Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 00:25 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 00:25 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Was Linz isst ...

Das sicher geheimste Dach-Café von Linz

Sie sind keine Stammgäste, vielmehr sind sie „Eingeweihte“. Denn das sicher geheimste, und vielleicht schönste Dachcafé von Linz ist nicht so einfach zu finden.

Michaela Durstberger führt „ihr“ Café seit 24 Jahren. Bild: haas

Die Adresse ist Landstraße 50. Doch der Eingang ist um die Ecke in der Magazingasse. Um zum Lift zu kommen, muss man einen weiteren Haken schlagen. Nun ab in den fünften Stock und noch einen Stock zu Fuß. Da liegt die Herrlichkeit über den Dächern von Linz: das  Dachcafé von Michaela Durstberger. Sie führt das Lokal im „Mühlberger-Haus“ (früher war dort das Kaufhaus Mühlberger) seit 1992; und das mit viel Herzblut.

Die Dachterrasse hat diesen Blick über Linz, der Gäste seufzen und eine Weile still verharren lässt. Aber auch bei Regen bietet das verglaste Lokal großes Perspektiven-Kino. Frühstück (ab 5,50 Euro)  gibt es den ganzen Tag. Das Café ist rauchfrei und eigentlich auch ein Restaurant. Denn mittags kocht die Chefin persönlich und das zum Sonderpreis von sechs bis sieben Euro. Die Eiernockerl, die gebackene Scholle, der faschierte Braten und die Fleckerlspeis´ sind Klassiker.

Die Mehlspeisen sind hausgemacht und quasi direkt aus „Omas Küche“. Irmgard Fiedler, die Mutter der Café-Betreiberin, macht etwa Eierlikörkuchen, Mohntorte, Topfenstrudel, Punschtorte und Nusstorte mit Kaffeecreme, wie sie in Kochbüchern von früher zu finden sind. Die Hektik bleibt draußen…. und schöne, weiße Tischtücher gibt es auch.

Man sollte dort aber so manches Tete-a-tete nicht stören; bei Schinkenstangerl mit Prosecco um fünf Euro. Denn, wie gesagt, für geheime Treffen ist das sicher geheimste Dachcafe von Linz (noch) der ideale Ort.

Offen Mo. von 9:30 bis 18:30, Di. bis Fr. 8:30 bis 18 Uhr und Samstag von 8:30 bis 17 Uhr.

Kommentare anzeigen »
Artikel Karin Haas 12. April 2016 - 06:31 Uhr
Weitere Themen

Das leise Linzer Gastro-Sterben

„Zu vermieten“: Auch Makler können keine Wunder wirken.

Dieser "Italiener" ist ein echter

Gefühlt hundert "echte" italienische Lokale gibt es in Linz und was sonst noch so im Großraum dazugehört.

Diese Buben mischen die Gastro-Szene auf

Sie sind cool, hängen ihre Nasen dorthin, wo der Trend frisch weht und sperren sich regelmäßig in einer ...

Marienkäfer-Eis gewinnt schon wieder

Bereits vergangenes Jahr war es eine kleine Sensation. Heuer ist es so etwas wie ein Wunder en miniature.

Kurzes Leben für argentinische Spezialitäten in Linz

Der Appetit auf Empanadas und Dulce de Leche war offenbar nicht groß genug.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!