Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 02:27 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 18. Oktober 2017, 02:27 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Wahl 2017

Allianzen, die zuvor undenkbar waren

Zum lebendigen Parlamentarismus gehören eine offene Debattenkultur, der Wettstreit der Argumente und die Bereitschaft zum Kompromiss.

So weit die Theorie.


In der Praxis segnen die Abgeordneten der Regierungsparteien im Plenum jene Beschlüsse ab, die in ihren Klubs und Ausschüssen vorbereitet wurden. Die Oppositionsparteien können dazu Stellung nehmen, aber nichts mehr ändern.
Kurz vor dem Wahltag ist das anders. Es bilden sich Allianzen, die zuvor undenkbar waren: Rote, Grüne und Blaue schmieden einen Pakt; Neos und FP-ler machen mit der ÖVP gemeinsame Sache.


Das kann durchaus teuer werden. In der Last-Minute-Sitzung am 24. September 2008 wurden von bunten Koalitionen Gesetze verabschiedet, die den Staatshaushalt noch heute mit vier Milliarden Euro an Folgekosten belasten.
Zweierlei ist also heute von den Abgeordneten zu verlangen: Sparsamkeit – und Lernbereitschaft.
Ein lebendiger Parlamentarismus sollte nicht nur 72 Stunden vor der Wahl möglich sein.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Christoph Kotanko 12. Oktober 2017 - 06:08 Uhr
Weitere Themen

Nach der Wahl ist vor der Regierungsbildung

Der gefühlt ewig dauernde Wahlkampf ist vorbei. Keine TV-Duelle mehr, keine Wahlkampfauftritte mehr und ...

Amerikanisierung

LINZ. US-Methoden prägten unseren Wahlkampf.

Kleingedrucktes

Das Kreuz mit den Inhalten ist die Vereinfachung.

Wahlkampf bedeutet laufen, im wahrsten Sinne des Wortes

Die letzte Woche vor der Nationalratswahl bedeutet für die Kandidaten vor allem eines: Termindruck.

Ein Streit wird zur Gefahr für die Demokratie

Es werde wertvolle Zeit verstreichen, bis die Feindbilder verschwunden sind.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!