Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:30 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Slow Food

Schonend ultrahoch erhitzt

Der „schöne Tod“ der Rohmilch.

11 Kommentare Philipp Braun 11. September 2015 - 14:58 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von Einheizer (2649) · 16.09.2015 06:44 Uhr

Ja liebe Leute , fürchtet euch zu Tode vor frischem Gemüse, Rohmilch, rohem Rindfleisch ( Beef Tartar), rohem Fisch ( Sushi ), Rohmilchkäse und anderen Köstlichkeiten. Esst nur Industrie produkte - veredelt nennt man das - und jeder wird 100 jahre alt.
Könnte aber sein das zu Tode gefürchtet auch gestorben bedeutet.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von susisorgenvoll (8381) · 14.09.2015 16:46 Uhr

Es reicht bei Rohmilchprodukten, wenn nur eine einzige Kuh krank ist und deren Bazillen in Milch, Obers & Co kommen! Ich - und mit mir viele andere Gäste eines 5*-Hotels - hatte/n vor vier Jahren das Missvergnügen, eine nur kurz erhitzte, aufgeschäumte Oberssauce zu verzehren .... genießen würde nicht der Wahrheit entsprechen! Die Folgen waren fatal! Gott sei Dank hatte ich Antibiotika dabei und war schon vorher 2 x - immer übrigens in der Gastronomie und nie daheim! - Opfer von Lebensmittelintoxikationen geworden! Ich kann nur SEHR warnen, besonders in der wärmeren Jahreszeit ungekochte, unpasteurisierte Lebensmittel zu sich zu nehmen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von read (12) · 12.09.2015 12:31 Uhr

Über dem Milchtank beim Bauern muss ein Schild hängen, das vor der "gefährlichen" Rohmilch warnt.
Dabei wurde Milch noch nie so hygienisch wie heutzutage produziert.
Vielleicht sollten wir die gute Landluft auch noch filtern, nicht das einer, ders nicht gewohnt ist, zu viel davon einschnauft.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40817) · 12.09.2015 13:17 Uhr

von read

hygienisch wie heutzutage produziert.

ja hygienisch schon , aber nicht mehr so wertvoll wie frische Rohmilch ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von read (12) · 12.09.2015 13:53 Uhr

Unsere Kühe kennen kein Soja und kein Leistungsfutter. Aber dafür täglich frisches Grünfutter.
Im Milchpackerl spielt das keine Rolle mehr. Leider.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40817) · 12.09.2015 14:40 Uhr

read

ja richtig ...
ich habe in Frankreich ca. 7 Jahre bei einer Bauerfamilie gelebt und weiß daher wie ALLE Tiere gefüttert wurden und noch KÜHFRISCHE Milch ROH getrunken .. zwinkern
nicht verkocht oder pasteurisiert und ultrahoch erhitzt ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von mitreden (18176) · 12.09.2015 09:37 Uhr

milch ist gesund für babys und kinder, aber nicht für erwachsene.
joghurt - wers verträgt.
käse und butter dagegen sehr wohl...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40817) · 12.09.2015 13:25 Uhr

mitreden

Araber nützen einer Art Joghurt genannt Laban gegen durchfall !
ich habe es in Syrien erlebt als mir der Sanitäter es gab und ERFOLGREICH war ! zwinkern

https://de.wikipedia.org/wiki/Laban

Naturjoghurt ist gut im Gegensatz zu Früchtejoghurt die meistens nur mit künstlichen Aromastoffe ergänzt werden !

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von observer (11754) · 11.09.2015 19:34 Uhr

Rohmilch und Rohmilchkäse sind nicht unkritisch, weniger wegen Tuberkulose, sondern wegen Listerien. Die können freilich auch in Produkten auftreten, die nicht aus Rohmilch gefertigt sind, wenn sie nachher hineingekommen sind. Das Risiko ist aber bei Produkten aus Rohmilch erheblich höher. Und für Menschen, die eine schlechtere Abwehrlage haben - vorwiegend Ältere, DiabetikerInnen und chronsich kranke sind diese Listerien besonders gefährlich. Sie können im schlimmsten Falle bis zum Tode führen - man möge sich nur an den Prolactal Skandal mit dem Quargel erinnern. Man sollte bei aller Begeisterung dies nicht verschweigen und verharmlosen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von philippbraun (120) · 12.09.2015 06:56 Uhr

Es geht nicht darum, Listerien zu verharmlosen.
Das von Ihnen angesprochene Beispiel zeigt aber eines auf: Der Prolactal Quargel war KEIN Rohmilchkäse, sondern ein Industrieprodukt!!!! Das wird allzu gerne vergessen.
Pasteurisierter Käse eignet sich viel besser als Nährboden für Bakterien. Bei der Rohmilch hingegen gibt es viel mehr Gegenspieler, die die Listerien unterdrücken.
Liebe Grüße
Philipp Braun

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 5 + 1? 


Bitte Javascript aktivieren!