Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 12. Dezember 2017, 05:32 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Dienstag, 12. Dezember 2017, 05:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Slow Food

Die "Hetzjagd" auf Köche

Querulanten, Vernaderer und chronisch Unzufriedene schießen gerne scharf.

62 Kommentare Philipp Braun 29. April 2017 - 11:53 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
Einheizer (2757) 02.05.2017 06:25 Uhr

Grundsätzlich hat Philipp Braun sicher recht, doch es gibt leider auch viele "Aufwärmwirte/ Köche" . Angebliche Rindsuppe aus dem "Würfel" scheint manchmal schon Standard zu sein - Rindfleisch ist nicht auf der Karte, Rindsuppe aber schon. Schweinsbraten auf der Standardkarte - wie ist das möglich wo doch der Braten ausschließlich frisch sein sollte ?
Hendlsuppe kommt in der Gastronomie überhaupt kaum vor, Suppe wird gespart und in "Kaffeetassen" serviert. Bei den Suppeneinlagen ist die Phantasielosigkeit besonders ausgeprägt, Nudeln , Frittaten, Leberknödel und aus, mehr kommt kaum auf die Karte´. Dabei gäbe es so wunderbare Einlagen, ein Blick ins Kochbuch würde manchem Koch helfen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
reka42 (24) 01.05.2017 15:02 Uhr

Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen
In keiner anderen sparte wird mann mein seiner Leistung so sehr belohnt wie in der Gastronomie ich mein jetzt nicht gerade finanziell aber wenn mann sich selber spürt beim dem was mann macht dieses Gefühl im absoluten Chaos zuversinken und am Ende des Tages doch alles geschafft zu haben ist einfach nur geil. Gastronomie ist eine lebenseinstellung und jeder der für die Gastronomie lebt wird das bestätigen.
Ein hoch auf alle die diese stress bedingten Chaossituation so Meister und trotzdem am nächsten dann selben scheiss wieder machen weil dieser Job einfach geil ist und mann soviele Menschen eine kurzen schöne Zeit bereiten kann mit unseren Dienstleistungen.
Ihr gastro Arbeiter habt euch euer Feierabend bier echt hart verdient genießt es

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15754) 01.05.2017 12:23 Uhr

und das Essen sollte schon vorgeschnitten serviert werden damit man mit einer Hand essen kann, die adere hat ja Handy fest im Griff ! grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15754) 01.05.2017 11:44 Uhr

Küche/Koch ist nicht gleich Küche/Koch!
gerade wie zum bevorstehenden Muttertag wieder , da gibts Massenabfertigungen in den Restaurants.
und meine Erfahrung, die meiste Kritik kommt von jenen die von Kochen keine Ahnung haben und sich zuhause mal ne billige Hofer Pizza aufwärmen.
auf der andren Seite der Medaille, die TV Köche mit Gagen um die 200.000.00 Euro die ihr Gekochtes auf die Teller malen sollen für den "normalen" Koch kein Vorbild sein grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jesus2000 (277) 01.05.2017 08:49 Uhr

Jetzt traue ich mich gar nicht mehr anderen Menschen beim Geldsparen zu helfen, indem ich sie warne, dass die Schnitzel zäh und flachsig sind. Die Suppe mit Suppenwürfel gemacht wurde und das Desert aus Eskimo Eiskugeln besteht. Alles zu einem überteuerten Preis.

Der Artikel schiesst ein wenig über sein Ziel hinaus. Es geht nicht um die Kritik an sich, sondern die Art der Kritik und die getroffene Wortwahl.

Was ist falsch dran wenn man z.B: sagt "das Essen war kalt". Das ist halt nunmal fakt. Was sich die Leser daraus zusammendenken, dafür kann der "Kritiker" auch nichts dafür.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 01.05.2017 12:05 Uhr

"Jetzt traue ich mich gar nicht mehr anderen Menschen beim Geldsparen zu helfen, indem ich sie warne, dass die Schnitzel zäh und flachsig sind. Die Suppe mit Suppenwürfel gemacht wurde und das Desert aus Eskimo Eiskugeln besteht. Alles zu einem überteuerten Preis."

Wieso gehen Sie dann nicht in ein Restaurant - ich meine eines wo es nicht nur draufsteht wie bei MC.....

ABER um Euro 12,00 - 15,00 Gesamtsumme kriegen Sie halt das von Ihnen beschriebene.

Aber schön, wenn Sie helfen wollen - oder doch nur wichtig machen?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 10:57 Uhr

...wenn das essen kalt ist ist, oder sonstige gravierende mängel hat -
auf eine freundliche reklamation wird in der regel immer freundlich reagiert ! ( wie man in den wald hineinruft.....)

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 01.05.2017 11:15 Uhr

Kann ich nur bestätigen. Es kommt auf die Form der Kritik an. Jeder ist froh über ehrliche Rückmeldung und wird darauf auch reagieren. Nur wenn man gleich öffentlich durch den Kakao gezogen wird (ohne vielleicht auch die Hintergründe zu wissen bzw. zu verstehen),führt das zu Unmut.
Liebe Grüße
Philipp Braun

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
restlach (522) 30.04.2017 16:39 Uhr

Lieber Herr Braun,
Herzlichen Dank für diesen Artikel ich denke Sie sprechen jedem Gastronomen aus der Seele.
An alle die glauben das gibt es nicht - denen könnte ich Geschichten erzählen die meine verbleibenden Zeichen weit überschreiten.
Zu den Preisen muss ich ganz ehrlich sagen, mein Mann und ich haben nur Montags frei und essen sehr oft im Restaurant wenn wir dann aber einmal gerne zuhause essen würden und einkaufen gehen zahlen wir nie unter € 60,- ohne Getränke gehen wir zu unserem Lieblingswirten zahlen wir um die € 80,- inkl. Getränke.
Fertigprodukte werden immer mehr das stimmt leider, was aber hier sicher ausschlaggebende Punkte sind ist 1. der Fachkräftemangel und 2. die Allergenverordnung (vom Packerl muss man nur abschreiben und sich selber keine Gedanken machen)
Mich als Wirtin würde es sehr freuen wenn sich meine Mitarbeiter wieder mit ein bisschen mehr Resepekt motivieren könnten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:09 Uhr

wir können froh sein, dass es noch motivierte wirte gibt !

die nicht enden wollenden sinnlosen regeln der EU, schlechte arbeitszeiten, keine mitarbeiter ( welcher junge mensch tut sich das noch an ? da bleiben sie lieber arbeitslos...), ein fast food lokal nach dem anderen wird eröffnet, die zutaten müssen alle frisch und aus der region kommen, usw., usw....
das alles können die wirte gar nicht im preis einrechnen, weil das keiner mehr bezahlen würde !

ich bin nicht von der gastronomie, aber denke etwas realistischer !

danke an alle engagierten wirte unseres landes !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (36605) 30.04.2017 21:25 Uhr

Das Grundübel ist anderswo erkennbar, im Zeitgeist. Nicht in der Wirtsbranche, auch nicht in der Arbeitswelt...

Alle denken nicht an sich sondern fordern von den anderen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Pazifik (14) 30.04.2017 18:59 Uhr
kleinEmil (4352) 02.05.2017 16:40 Uhr
Puccini (7235) 02.05.2017 16:49 Uhr
Harbachoed-Kater (1142) 30.04.2017 21:26 Uhr
trollpower (729) 30.04.2017 13:58 Uhr

Geht zum Meki ihr Mekerer !

Und lasst euch dort abfuettern grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 30.04.2017 12:33 Uhr

Ich habe eine Verständnisfrage an das Forum:

Wie viele Euros braucht ihr für einen Restaurant Besuch?

Bei mir liegt er zwischen 55,00 und 80,00 Euros pro Person.

Ich meine damit aber nicht die "normale" tägliche Essensaufnahme oder das Gesellige zusammen kommen nach der Kegelrunde/ Wanderung / Turnen etc. im Wirtshaus oder ähnlichem.

Sondern einen angenehmen und netten Abend in ansprechender Atmosphäre.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Puccini (7235) 30.04.2017 17:27 Uhr

Unter 150/Person bin ich noch nie ausgekommen, nach oben..
Beim Trinkgeld sollte man in solchen Häusern natürlich auch nicht sparen!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
prinz_von_linz (4872) 01.05.2017 11:48 Uhr

Man müsste die diversen Forumsdamen, die du zur gemeinsamen Nahrungsaufnahme ausgeführt hast, fragen, ob das mit dem "noch nie ausgekommen" tatsächlich stimmt...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
JohnSinclair (1293) 01.05.2017 23:29 Uhr
Puccini (7235) 02.05.2017 00:04 Uhr
Puccini (7235) 01.05.2017 23:21 Uhr
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:15 Uhr

ja klar, das schreiben nur menschen, die sowieso nur fast food essen, oder wo es was gratis gibt !
keine ahnung , aber unqualifizierte meldungen abgeben !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sokolinz (378) 01.05.2017 08:30 Uhr

ja, überbietet einander mit dem was ihr zahlt für einen Restaurantbesuch 60, 80, 100, 150 Euronen - pro Person natürlich - wer bietet mehr?
Das Geld wächst auf den Bäumen - und ich seh euch dann wieder in der Zeitung, abgebildet am Gratisbuffet .... zwinkern grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:22 Uhr

...bin ganz deiner meinung !

die sollten öfter mal in der schweiz essen gehen, dann vergeht ihnen das dumme geschwätz !
und dort gehen sehr viele leute essen,
und schätzen die feine gastronomie !

und bitte nicht das argument - die schweizer verdienen ja viel mehr...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 01.05.2017 10:55 Uhr

Du dürftest zu viel Freibier bekommen haben.

Merke: auch wenn es Freibier heißt, musst Du es NICHT aus- und leer trinken.... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (36605) 30.04.2017 21:35 Uhr

Kampfeinsatz mit Kunden grinsen

Sonst spar ich mir da lieber einen Gittermast zusammen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 30.04.2017 18:32 Uhr

Ich trink etwas weniger grinsen..........
beim Trinkgeld bin ich bei Dir, jedoch nicht nur für`s Service sondern auch für die Küche.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
4707 (1927) 30.04.2017 13:57 Uhr

Ja. 80 Euro für schön Essen gehen pro Person mit etwas Wein.
Kommt hin.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
trollpower (729) 30.04.2017 14:15 Uhr

80 euro durch ca 4 euro pro halbe bier ergibt 20 bier grinsen

ja das ist eine echte event gastronomie , da erlebt man was grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Geronimo7 (82) 30.04.2017 12:14 Uhr

Sehr guter Kommentar.
Etwas überspitzt. Aber eine sehr gute Diskussionsgrundlage.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
chrilli77 (14) 30.04.2017 09:50 Uhr

Wenn es einem früher nicht geschmeckt hat und es auch noch zu teuer war, erzählte man es seinen freunden. Heute ein Posting und man erreicht auf anhieb hunderte von Personen. Es ist halt momentan so das online so ziemlich alles durchdiskutiert wird. Die sachliche online Kritik ist halt schwer zu finden bzw auch schwer zu formulieren

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
koelbl (26) 01.05.2017 10:50 Uhr

... und der fortail is das mann siech beim schreiben auch nicht um die Rechtschreibung kümmern muss, Hauptsache es kann gerade noch verstanden werden!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15754) 30.04.2017 11:01 Uhr

nun wenn mir was nicht schmeckt, sag ichs der Küche !
meine Kritik hat mir schon manches Verdauungsschnäpschen eingebracht grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 30.04.2017 09:36 Uhr

Hallo Philipp Braun....

Also die "Hetzjagd" auf Köche - Zu beobachten im Wirtshaus, im Restaurant und in den sozialen Medien....kann ich persönlich so nicht nachvollziehen - was eventuell daran liegt, das ich kein Fetzenbuch Leser oder Zwitschkerer oder dergleichen bin.

Im Wirtshaus oder Restaurant konnte ich dies bis dato noch nicht wahrnehmen.

Die Menschen sind dort auch glaube ich zu "feige" um DIREKT also Face to Face dem Koch die Unmutsäußerung zukommen zu lassen.

Dass DAS Preisniveau manchmal nicht zusammen passt - also zu viele Euros für das Gebotene kommt mMn. sicher öfters bei
"NEUwirten" vor die anscheinend der Ansicht sind, durch GROSSE Preise - GROSSES Gastro-Niveau zu bieten.

Und zum Schluss - wer Speisen im Restaurant fotografiert um diese dann der Welt zu zeigen - hat den "Sinn" eines guten Restaurants-Besuchs nicht begriffen und ist beim Schachtelwirt
besser aufgehoben!

mfg
jamei

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:32 Uhr

hallo jamei,
bin ganz deiner meinung !

wenn das essen nicht so entsprochen hat, sind die meisten leute zu feige gleich etwas zu sagen, sondern erzählen es herum, oder posten - "da gehe ich sicher nie mehr hin !"
auch wenn schon drei mal ein anderer wirt übernommen hat, die meinung bleibt !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 30.04.2017 10:20 Uhr

Hallo Jamei,
Aus persönlicher Hygiene wäre es oft ratsam auf "Fetzenbuch" oder "Zwitschkern" zu verzichten. Ich nutze es trotzdem zwinkern. Und leider kann ich oft nur noch den Kopf schütteln, ob der abstrusesten Postings. In vielen Gesprächen mit Köchen (vom Beisl bis zur Haubenküche) zeigt sich die chronische Unzufriedenheit der Gäste. Leider. Das Feedback für den Koch wird schon lange nicht mehr "face to face" geäußert. Mir scheint es, man will in der virtuellen Welt gehört werden und giert nach likes, nicht wissend dass man mit jeder scharfen Kritik und Diffamierung einen Menschen und sein Handwerk beleidigt (der aber oft auch sein Bestes versucht). Aber anonym schimpfen ist einfach leichter, als wem ins Gesicht zu schauen.
Liebe Grüße
Philipp Braun

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 30.04.2017 11:51 Uhr

PhilippBraunOOEN - da beneide ich Sie wirklich nicht, aber es

gehört halt anscheinend zu Ihrem "Scheißjob"...... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 30.04.2017 12:12 Uhr

grinsen
Ja, da muss man durch. Zum Glück habe ich eine hohe Frustrationstoleranz zwinkern.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 30.04.2017 09:45 Uhr

leicht ätzender Nachsatz - wer Fotografisch festhalten muss - was er/sie sich leisten kann zu speisen kann eventuell selbst nur Wasser kochen...... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:40 Uhr

...na ja, wenn man sowieso immer das handy vor augen hat, auch beim essen, kann man ja auch schnell mal ein foto von dem machen, was am teller liegt !
schmecken tut man es eh nicht, weil - abgelenkt....
wenn der gefragt wird - was hast du gegessen ? wars fein ?-`
muss er erst nachdenken, was er überhaupt gegessen hat....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jamei (20777) 01.05.2017 12:13 Uhr

ruby1952...

Wozu brauche ich im Restaurant und beim Essen ein Handy?

Das Service kommt ohne Handy , dem Koch muss ich es auch tel, nichts mitteilen und mit der Begleitung will/möchte ich mich ja Face to Face unterhalten.....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Pazifik (14) 30.04.2017 18:57 Uhr

Das ist nur bedingt richtig. Offenbar ist Ihnen der durchaus ansprechende Nutzwert von Plattformen wie restauranttester.at nicht bewußt oder nicht bekannt - insbesondere außerhalb des eigenen üblichen Gastro-Radius.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
teja (1174) 30.04.2017 08:44 Uhr

Ein 3× aufgewärmter schweinsbraten erdäpfel aus dem glas von der metro,dazu fertigsalat aus der dose.( gesichtet in der voratskammer eines wirtes)
Da ist auch ein günstiges essen teuer.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 30.04.2017 11:41 Uhr

Hallo Teja,
Leider gibt es das auch, und ich befürchte, dass die Verwendung von Convenience zunehmen wird. Auch wenn ich mir etwas anderes wünschen würde....
Liebe Grüße
Philipp Braun

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
kleinEmil (4352) 02.05.2017 14:45 Uhr

Empfehle dazu, z.B. an einem Montagvormittag den Herren Gastronomen beim Transgourmet ins Einkaufswagerl zu schauen. Man würde sich wundern, wer da aller was einkauft... grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sokolinz (378) 30.04.2017 08:29 Uhr

Ich gebe ihnen gerne Recht, Herr Braun. Ein guter Artikel.
-----
Auf der anderen Seite bilden sich aber auch sehr viele Köche ein - nicht zuletzt aufgrund von Lobhudeleien (auch des Landesblattls), mit Kochlöffel und Sternen und Hauben etc. auf die Welt gekommen zu sein und die "gehobene Küche" meistens noch als "junger Wilder" zu oft nicht mehr angemessenen Preisen präsentieren.
Doch auch in Handwerksberufen oder bei Ärzten wirken sich Fehler meistens fatal aus. Um gutes Geld will man gute Leistung.
So ist es nun einmal.
----
Kein Wunder, wenn dann gerade der "allinklusiv" Gast, der normalerweise von Fastfood und Kochsendungen im TV lebt, dann meint, sich als Kritiker aufspielen zu können.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 30.04.2017 12:09 Uhr

Hallo sokolinz,
Ja, manchmal wundere ich mich auch über Preise. Und ja, es gibt auch Köche, die gewisse Starallüren an den Tag legen. Aber gesamt gesehen kann man diese an einer Hand abzählen.
Viele "Kritiker" übersehen oftmals, dass sich hinter dem beurteilten Gericht ein Mensch befindet, der (meistens) seinen Job gut machen möchte.
Und wie sie richtig schreiben: "Kein Wunder, wenn dann gerade der "allinklusiv" Gast, der normalerweise von Fastfood und Kochsendungen im TV lebt, dann meint, sich als Kritiker aufspielen zu können." - dem ist nichts hinzuzufügen.
In diesem Sinne
Liebe Grüße
Philipp Braun

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ruby1952 (22) 01.05.2017 11:49 Uhr

mir gefallen die " jungen Wilden " ,
sie gehen noch mit so viel motivation an den herd, kreieren oft stylische "fantasiegerichte", leider mit viel zu hohen preisen !

leider halten sie sich halt nicht sehr lange, weil sich noch immer bodenständige, langbewährte küche durchsetzt !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (2757) 30.04.2017 06:46 Uhr

Essen billig - Getränke teuer, so ist das halt in Österreich. In anderen Ländern ist das
umgekehrt, was ist besser?
Richtig essen, so mit Bedienung und frisch gekocht, das wird sicher nicht billiger werden können. Alle die nicht zahlen wollen
müssen zum "Standl" bzw. Junkfood-Bude.
So ist das Leben !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
observer (12079) 29.04.2017 18:36 Uhr

Wer viel verlangt, der muss auch viel bieten. Und es gibt manche, wo das passt und manche, wo das nicht passt. Und wenn der Herr R. glaubt, dass er zu billig ist, dann soll er doch seine Preise erhöhen. Manchen wird das egal sein, die gehen sowieso dort hin, weil sie eben dort gewesen sein wollten, die kommen eh weiterhin und auf Menschen, die sich das nicht leisten können, auf die dürfte der Herr R. eh nicht angewiesen sein. Jedenfalls kann man aber schon bei einem Betrieb der Spitzenklasse und mit Spitzenpreisen einen anderen Massstab anlegen als bei einem sogenannten gutbürgerlichen Lokal. Und dies ohne gehässig zu sein. Fundierte Kritik ist etwas, das jeder Gastronom aushalten muss - gehässige hingegen nicht. Aber unter einem Glassturz steht keiner, das wird auch der Hr. Braun konzidieren müssen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
PhilippBraunOOEN (85) 30.04.2017 11:36 Uhr

Hallo Observer,
"Für den Genießer bedeutet das am Ende nicht, dass er jedem Koch den Bart kraulen muss, aber mehr Respekt wäre oft wünschenswert." Ich denke, dass trifft es doch, oder?
Kritik soll und muss erlaubt sein, aber wie überall macht der Umgangston die Musik.
Liebe Grüße
Philipp

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
jago (36605) 29.04.2017 15:16 Uhr

Die Zeiten haben sich verschoben. Wer sich heute schon alles was Teures leisten kann grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Honigsammler (4617) 29.04.2017 14:04 Uhr

Die rechte Seite auf der Speisekarte interessiert mich eigentlich nicht. Geiz ist Geil gehört an den Kebabstand.
Die Qualität und auch die Originalität sowie der Service müssen passen.
Das teure an einem Restaurantbeuch ist ohnehin der Wein. In der Weinkarte schaue ich schon auf die rechte Seite, die Köche mögen mir verzeihen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
max1 (3274) 30.04.2017 09:22 Uhr

Als keinen Alkohol Verzehrer habe ich es da leichtet, ein Glas Leitungswasser ist noch immer relativ preiswert und manche verrechnen nichts dafür, das verstehe ich nicht!

Der Aufwand für ein Glas Leitungswasser ist nur wenig geringer als für Mineralwasser. Der Wasserpreis spielt dabei kaum eine kalkulierbare Größe.

Wenn das wie sie schreiben rundherum passt und die Gerichte nicht aus der Systemgastronomie kommen ist mir der Preis egal.

Doch die Ehrlichkeit in der Gastronomie lässt oft zu wünschen übrig.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
reibungslos (6978) 29.04.2017 13:22 Uhr

Deshalb erfreuen sich wohl Hamburger-Brater, Kebab-Schnibbler und die Fertiggerichte-Industrie stetig wachsender Beliebtheit.

*Vorsicht Sarkasmus*

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Olli5550 (69) 29.04.2017 13:16 Uhr

Als gelernter Koch mit vielen Jahren Berufserfahrung kann ich den Inhalt des Artikels bestätigen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Gugelbua (15754) 29.04.2017 12:57 Uhr

das liegt teilweise daran daß immer weniger Leistung immer mehr kostet zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
nordlicht (785) 29.04.2017 12:03 Uhr

Ich bin kein Wirt und kein Gastro-Beschäftigter, kann aber absolut nachvollziehen, was in dem Artikel gemeint ist.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 20 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!