Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:13 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Oktober 2017, 23:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Slow Food

Aufs Gramm genau

Mit gutem Kaffee hat die Industrie nichts am Hut.

5 Kommentare Philipp Braun 18. Dezember 2015 - 09:18 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von Wuhei (722) · 18.12.2015 22:28 Uhr

p.s.: wie wäre es in einer Gegend mit so kalkhaltigem Wasser mit einem kleinen Wasserenthärter Z.B. Waschmaschine (weniger Waschmittel) etc.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Wuhei (722) · 18.12.2015 22:26 Uhr

Zudem machen die diversen Kapselhersteller eine verlogene Werbung, was alles aus den Kapseln recykliert werden kann.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von capsaicin (3603) · 18.12.2015 10:26 Uhr

eh !

wenn irgend jemand glaubt, dass diverse unternehmer/händler den konsumenten/menschen zuliebe ihre geschäfte betreiben - irrt !

es möge vielleicht noch einige geben, die wären aber schnell gezählt, möglicherweise sogar an einer hand.

was geht vor sich ?

* rohstoffe möglichst billig einkaufen (kinderarbeit, etc.)
* die rohstoffe ebenso billigst weiterverarbeiten
* billigste hilfsmittel
* qualitätskriterien im graubereich (wenn überhaupt) einhalten
* mit größtmöglichem gewinn verkaufen
* personalkosten als lästige betriebsausgaben (abbau...)
* ...

conclusio: wurscht wo, es wird getrickst, getäuscht, gemogelt --> VW, bekleidungs-/nahrungsmittelindustrie, technik, etc...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40829) · 18.12.2015 10:02 Uhr

Kapselhersteller verdienen sich " dumm und deppat " an der Ignoranz der Konsumenten !
schon vor ca. 40 Jahren wurden die Kaffeekapseln in der Schweiz erfunden die zunächst erfolglos waren ...

ich vermute dass die Kaffee Qualität auch am Mangel an Service der Kaffeemaschinen leidet , da das Linzer Wasser sehr kalkhaltig ist und somit die Wasserqualität im Kessel verändert.
auch sind Dichtungen öfters defekt ...außerdem müsste die Grammatur hin und wieder kontrolliert werden .

ich sage es aus Erfahrung ... zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von Alcea (6800) · 18.12.2015 17:56 Uhr

pepone,
da kann ich dir voll zustimmen. Das Wasser ist für den Kaffeegenuss sehr entscheidend. Ich lasse am Vorabend schon das Wasser für den Frühstückskaffee in einen Wasserkrug und fülle ihn erst am Morgen in die Maschine. Meine Frau ist auch der gleichen Meinung. Auch ein Blindversuch hat uns schon davon überzeugt. Ich kann es mir nicht erklären, es ist einfach ein besserer Kaffee.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 3 + 2? 


Bitte Javascript aktivieren!