Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:00 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 14. Dezember 2017, 20:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Schöne neue Welt

Wie viele Facebook-Freunde empfiehlt die Forschung?

Manche meiner Facebook-Kontakte lassen mich richtig schlecht aussehen. Im Sinne von provinziell, fad und unpopulär.

18 Kommentare Martina Mara 15. März 2016 - 00:04 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
pepone (41539) 16.03.2016 07:28 Uhr

da ich noch ein " altes " Nokia Handy benütze kann da nicht mitschreiben ... zwinkern zwinkern
aber ich kann damit telefonieren und smsen ...ola la grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (2765) 15.03.2016 15:07 Uhr

Liebe Frau Mara,

stellen Sie sich vor, ich habe gar keine Facebookfreunde - und lebe noch immer.
Nur will ich auch nicht wissen wie der morgendliche Stuhlgang meiner "Freunde" war oder welches chice Kleidchen sich die Freundin gekauft hat.
Ich habe wirkliche Freunde, Ihre Facebookfreunde können Sie sich im Bedarfsfall nämlich "einrexen" !

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (2760) 15.03.2016 18:00 Uhr

So ist es.
Vor einigen Jahren machten wir den Deal, keiner meldet sich aus Sicherheitsgründen dort an.
Wir haben alle ganz "normale" Handys, und keinem fehlt etwas.
Wir treffen uns allerdings mindest einmal wöchentlich.

Ob das bei dem Facebookern auch so ist, weiß ich nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Superheld (12263) 15.03.2016 18:15 Uhr

"Ganz normale Handys"

Ich bekomme meine Telefone hin und wieder geschenkt. Auf die Frage, ob es auch noch "normale" Telefone gäbe, erntete ich bereits vor 5 Jahren nur mitleidiges Lächeln. Und ein paar Eierfone und Samsungerl.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (2760) 15.03.2016 18:32 Uhr
reibungslos (6987) 15.03.2016 17:49 Uhr

Sie kennen die Facebookfreunde von Frau Mara? Und Sie wissen genau, was diese posten? Sind Sie Hellseher? Oder ist es nur Wut auf etwas, was Sie nicht mehr verstehen?

Ich habe übrigens auch keinen Facebook-Account, bin aber niemanden böse, der es nutzt. Facebook hat auch etliche ganz praktische Seiten, wie mir Bekannte erklärt haben.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Einheizer (2765) 16.03.2016 17:19 Uhr

Nein, ich bin kein Hellseher, eines weiß ich aber, niemand kann mehr wirkliche Freunde als zwei oder drei haben. Alles andere sind gute Bekannte, aber auch diese begrenzen sich auf etwa zwanzig bis 25 Personen.
Alle die drüber hinausgehen sind eben nur Bekannte mit denen man nicht wirklich ein Verhältnis hat.
Hunderte Facebook-Freunde sind daher nur Schwachsinn.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (2760) 15.03.2016 14:45 Uhr

Man könnte auch ein Gerät kaufen, dass nur telefonieren kann und dem FB unbekannt ist. .. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Almroserl (2760) 15.03.2016 16:23 Uhr

Stimmt, ich mache es auch so...
Ich treffe mich mit meinen Freunden, das ist den Knöpferldruckern am Nebentisch vollkommen unbekannt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ziegenpeter (1155) 15.03.2016 18:02 Uhr

Sie antworten sich selbst??? Nickwechsel vergessen, oder nicht ganz alleine?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
ToniKalinaga (279) 15.03.2016 18:16 Uhr
Almroserl (2760) 15.03.2016 18:11 Uhr

Ist Ziegenpeter nicht eine ansteckende Krankheit und sollten Patienten nicht isoliert werden?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Superheld (12263) 15.03.2016 18:10 Uhr
Almroserl (2760) 15.03.2016 18:13 Uhr
ToniKalinaga (279) 15.03.2016 18:19 Uhr
haspe1 (19482) 15.03.2016 13:44 Uhr

hinaus.

Wer Spass am "Netzwerken" hat, kann sich hundert oder tausend virtuelle Freunde anlachen, aber der Effekt ist, dass man sinnlosen Botschaften von Personen, die man kaum kennt, hinterherhechelt und selbt ähnliche sinnlose Botschaften an alle absetzt, die in Wahrheit völlig bedeutungslos und uninteressant sind.

Man kann damit aber viele Stunden füllen.

Oder mit einem wirklichen Freund auf ein Bier gehen und dabei ein wenig philosophieren.

Ich jedenfalls ziehe zweiteres vor. Nachteil: Medien-PsychologInnen finden in mir wenig Forschungs-Möglichkeit vor...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
haspe1 (19482) 15.03.2016 13:41 Uhr

Ich finde diesen Forschungsgegenstand ziemlich albern: "Genauer gesagt ermittelten sie, wie viele Personen man "adden" sollte, um besonders attraktiv und sympathisch zu wirken."

Dieses Thema mag zwar für die online-Medien-Macher interessant sein, aber für universitäre Forschung ist das Thema doch ziemlich seicht. Vor allem dann, wenn die Erklärung für die wechselnde Sympathie nicht akribisch untersucht und dargelegt ist.

Und ich habe eine Botschaft für Sie, Frau Medienpsychologin Mara, die ihr Selbstwertgefühl vielleicht noch höher hebt:

Ich habe KEIN Facebook-Profil, somit KEINE Facebook-Freunde und fühle mich damit sehr wohl. Es ist mir deshalb auch schnurzegl, wie viele virtuelle Freunde ich haben müsste, damit andere virtuelle Freunde mich "sympathisch" finden würden.

Ich schätze mal, jede Person kann ohnehin nur rund eine oder zwei Handvoll "richtige" Freunde haben, zu denen sie intensive Kontakte pflegen kann. Alles darüber hinaus geht wohl über Bassena-Tratsch nicht viel

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
capsaicin (3603) 15.03.2016 12:18 Uhr

ganz einfache antwort, für die man weder ein studium noch sonst eine besondere ausbildung braucht (hausverstand von vorteil):

* auf das eigene (lebens-)gefühl hören !

dieses (lebens-)gefühl ist aber den allermeisten schon abhanden gekommen. der mensch, speziell in der jetztzeit, wird durch das leben getrieben, sodass jeglich reinspüren & hineinhören in den eigenen körper unmöglich gemacht wird.

privat wie auch beruflich, hetzt viele wie ein gedoptes rennpferd durch die dekaden des lebens. diverse ÄPPS ergänzen "geradezu ideal" diese fremdbestimmung:

* fitness-ÄPPS
* socialmedia-ÄPPS
* kaffepausen-ÄPPS
* wann-soll-ich-wieder-sex-haben-ÄPPS
* konsum-, werbe-ÄPPS
* ...

schaffen uns an, wann, wie und ob wir uns wohlfühlen sollen!
wird eine ÄPP längere zeit nicht verwendet, kommen sie schon, die aufforderungen:

* wo warst du solange ?
* zeit dassd wieder sport machst !
* können wir dir höfm ?

conclusio: der mensch muss wieder zu SICH finden --> und vor allem SELBSTBESTIMMT werden..

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!