Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. Oktober 2017, 08:49 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. Oktober 2017, 08:49 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Overtime

Playoff-Gegner gesucht!

Salzburg, Znaim, Wien oder Bozen - wer will sich schon das beste Auswärtsteam der Liga einladen?

Bozen Black Wings Linz

    Bild: APA

Nach 54 Runden steht fest: Die Black Wings haben im Viertelfinale das Heimrecht verloren und müssen auswärts in die Playoffs starten. Los geht's am kommenden Freitag, der Gegner wird heute Abend ermittelt.

18 Spiele haben die Black Wings und Salzburg in dieser Saison auswärts siegreich beendet. Damit sind beide Teams die gefährlichsten Auswärtsmannschaften der Liga. Linz holte insgesamt 50 der 97 erreichten Punkte (Grunddurchgang und Pick-Round, exklusive Bonuspunkte) auf fremdem Eis. Salzburg sogar 52 Zähler.

Die Frage vor dem heutigen Pick lautet, wer sich die Linzer freiwillig einladen möchte - oder muss. Zur Auswahl stehen die besten vier Teams nach der Pick-Round: Salzburg, Znaim, Wien und Bozen.

 

Playoff-Pick

Salzburg gegen Linz:

Statistik: 3 - 0 - 1 - 2
Tordifferenz: 19:18
Punkteaufteilung: 10:8

Die Duelle: Salzburg gegen Linz - wenn die beiden besten Auswärtsmannschaften aufeinandertrafen gab es in sechs Partien sechs Auswärtssiege. Die Bullen zeigten in Linz in Partie eins eindrucksvoll, wie man aus einem 1:4 ein 6:4 macht - binnen 20 Spielminuten. Mit dem Retourspiel zwei Tage später endete für Salzburg eine 283 Spiele andauernde Serie, in der die Red Bulls zu Hause mindestens einen Treffer erzielen konnten. Die Black Wings gewannen eindrucksvoll und hochverdient mit 3:0. Aber Salzburg revanchierte sich mit einem 3:0-Sieg in Linz - knapp ein Monat später. Am 3. Jänner 2016 fixierte Linz den Playoff-Einzug - ausgerechnet mit einem Auswärtssieg in Salzburg. Dieses Duell sollte das einzige bleiben, bei dem es einen Punkt für die Heimmannschaft zu feiern gab, Linz gewann durch Kozeks 100. Tor für die Black Wings in Overtime mit 4:3. In der Pick-Round siegten die Auswärtsteams jeweils mit 5:2.

Prognose: Salzburg hat die Qualität, Linz auch daheim zu schlagen, ginge aber ein unnötig großes Risiko mit diesem Pick gleich im Viertelfinale ein. Die statistisch beste Lösung liegt auf der Hand: der KAC. Denn gegen die Rotjacken beeindruckten die Red Bulls mit vier Siegen, zweimal erzielten die Bullen in Klagenfurt sieben Treffer.

Pick-Wahrscheinlichkeit: 10 Prozent

 

 

Playoff-Pick

Znaim gegen Linz:

Statistik: 2 - 2 - 1 - 1
Tordifferenz: 24:19
Punkteaufteilung: 11:7

Die Duelle: Aus Linzer Sicht ist Znojmo zwar der Angstgegner dieser vier Mannschaften, vor allem weil den Linzern auswärts im Grunddurchgang noch nie ein Sieg gelang. So knapp, wie in dieser Saison waren die Black Wings allerdings noch nie dran. Nach einer glatten 4:0-Niederlage zu Saisonbeginn mussten die Adler im zweiten Duell ins Penaltyschießen (3:2-Sieg nach Shootout). Das erste Spiel in Linz endete mit einem 5:4-Comebacksieg der Oberösterreicher, nachdem die Daum-Truppe bereits mit 1:4 hinten gelegen war. Das zweite Duell in der KeineSorgen Eisarena ging in die Verlängerung, wo Znojmo im Penalty-Shootout den längeren Atem hatte. In der Pick-Round siegten erst die Linzer zuhause mit 5:4 nach Penaltyschießen, dann gewannen die Tschechen 4:3 vor heimischer Kulisse.

Prognose: "Wenn wir gewinnen mussten, haben wir hier immer gut gespielt und zweimal gewonnen", sagte Rob Daum vor dem vorerst letzten Duell in Tschechien. Und genau deshalb muss sich Znaim genau überlegen, ob sie die Linzer wirklich auswählen wollen. Die Südmähren sind bereits im Juli in die Saison gestartet, sind länger als jedes andere Team am Eis. Ob da noch eine signifikante Steigerung möglich ist? Die statistisch beste Lösung wäre übrigens Dornbirn.

Pick-Wahrscheinlichkeit: 25 Prozent

 

 

Playoff-Pick

Wien gegen Linz:

Statistik: 1 - 1 - 0 - 4
Tordifferenz: 14:16
Punkteaufteilung: 5:13

Die Duelle: Wien gegen Linz ist Derbystimmung - und Spannung pur. Jedes der sechs Spiele endete mit nur einem Treffer Unterschied. Das erste Duell in Linz ging nach Verlängerung noch mit 3:2 an die Caps, darauf folgten drei Siege für die Linzer. Wien entschied das Heimspiel in der Pick-Round mit 3:2 für sich, allerdings mussten die Hauptstädter gestern eine 4:3-Niederlage im Auswärtsmatch hinnehmen.

Prognose: Sollten sich Salzburg und Znaim für die Statistik-Variante entscheiden, bliebe für die Capitals nur noch der VSV und Linz übrig. Gegen den VSV hat Wien eine ausgeglichene Statistik (ein Heimsieg, ein Auswärtssieg, 8:9 Tore und 7:5 Punkte), so spannend wie gegen die Black Wings war es nur im vierten Aufeinandertreffen (3:4-Niederlage nach Verlängerung). Allerdings steht an der Bande mit Jim Boni ein Ex-Coach der Linzer, der die Oberösterreicher im Vorjahr im Halbfinale rausgeworfen hatte. Pickt Salzburg anders, wäre der KAC ein Wunschgegner der Wiener.

Pick-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent

 

 

Playoff-Pick

Bozen gegen Linz:

Statistik: 2 - 0 - 1 - 3
Tordifferenz: 15:21
Punkteaufteilung: 7:11

Die Duelle: Die Südtiroler wurden in den beiden ersten Heimspielen etwas unter Wert geschlagen. Das 5:1 für die Linzer in Runde zwei fiel etwas zu deutlich aus, beim 5:3-Sieg Ende November war Linz höchst effizient. In Linz mussten die Gastgeber einmal in die Overtime (2:1-Sieg nach Verlängerung), einmal gab es einen 5:2-Erfolg. In der Pick-Round rehabilitierten sich die Italiener mit einem 3:1-Auswärtssieg und einem 5:3-Heimerfolg etwas für die mäßige Leistung in den ersten vier Duellen.

Prognose: Die Südtiroler können nicht picken und müssen nehmen, was übrig bleibt. Gegen die Black Wings gab es im Vorjahr das Viertelfinal-Aus nach sieben Spielen. Damit ist Linz das bisher einzige EBEL-Team, das Bozen im Playoff bezwingen konnte. Gegen alle drei anderen Vereine hätte Bozen eine bessere Statistik.
Den Trainern der Top-3-Teams ist bewusst, dass die Black Wings im Grunddurchgang das zweitstärkste Team waren. Deshalb stehen die Chancen, dass Linz übrig bleibt, relativ hoch.

"Pick"-Wahrscheinlichkeit: 35 Prozent

 

 

Was denken Sie? Wer wird der Playoff-Viertelfinal-Gegner der Black Wings? Stimmen Sie ab!

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Markus Prinz 22. Februar 2016 - 13:55 Uhr
Weitere Themen

Wahre Sieger

LINZ. Gänsehaut-Atmosphäre in der Stunde der Niederlage

Ab jetzt heißt es: Verlieren verboten

Drei Siege in Folge sind ein hartes Stück Arbeit, aber nicht unmöglich!

Glaube, Liebe, Hoffnung, aber auch Zweifel

Geht da noch was? Die Linzer Eishockeycracks stehen in der Best-of-7-Viertelfinalserie mit dem Rücken zur ...

Auf nach Bozen

In Spiel zwei treffen die Black Wings und der HCB Südtirol erstmals in dieser Viertelfinalserie in Italien ...

Alle Jahre wieder...

Endlich ist die Zeit gekommen, wofür wir im Sommer so hart gearbeitet haben.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!