09. September 2017 - 20:18 Uhr · Thomas Nigl · Musik unterwegs

Musik verbindet

In Lederhose und Tracht waren die Oberösterreicher begehrt für Fotos und Videos. Bild: tn

Eine Oberösterreichische Blasmusikkapelle reist nach Shanghai – und wird bejubelt wie ein Popstar.

Lacken ist ein beschaulicher Ort im Mühlviertel mit gerade einmal 800 Einwohnern. Doch seit ein paar Tagen ist fast ein Zehntel von Lackens Bevölkerung wie vom Erdboden verschluckt. Der Grund: Der örtliche Musikverein ist mit 62 Musikern nach Shanghai gereist um Österreich am Wochenende beim "Shanghai Tourism Festival" zu vertreten. 

So eine Reise zu planen, ist freilich nicht einfach. Ein Jahr Vorbereitungszeit war dafür nötig. Am Mittwoch war es dann endlich so weit. Nach einer intensiven Probenphase ging die Reise nach China. Aufregung und Nervosität mussten jedoch bald der Müdigkeit weichen, die sich bei einer fast 30-stündigen Reise auf einen anderen Kontinent unweigerlich einstellt. Nach der Ankunft, das erste gemeinsame Abendessen. Apropos Essen: Reis zum Frühstück, Reis zu Mittag und Reis am Abend, das gibt es wohl nur in China.

Am nächsten Tag wartete ein wahrer Marathon auf die Musiker. Wenn in einer 27-Millionen-Einwohner-Metropole ein ganzer Straßenzug gesperrt wird und 35 Musikkapellen und Volkstanzgruppen aus aller Welt gemeinsam auftreten, dann braucht das vor allem eines: gute Planung. Also mussten die Gruppen aus insgesamt 19 Ländern zum Probegalopp antreten. Und damit bei der Aufführung ja nichts schief geht, wurde die gesamte Parade gleich zwei Mal komplett durchgespielt. Hochleistungssport bei 30 Grad und gefühlten 100 Prozent Luftfeuchtigkeit. Vier Stunden Wartezeit inklusive.

Immerhin konnten die Musikanten die Zeit nutzen, um musikalische Freundschaften zu schließen. Gemeinsam mit den Kapellen aus Deutschland, Tschechien und der Schweiz wurde spontan musiziert und gesungen. Musik als Unterhaltung und als Mittel zur Völkerverbindung - so soll es sein.

Schon bei der Generalprobe tummelten sich Hunderte Zuschauer entlang der Strecke. In Lederhose und Tracht waren die Oberösterreicher begehrt für Fotos und Videos. Blasmusiker, die wie Popstars gefeiert werden. Auch das gibt es nur in China.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/meinung/blogs/musikunterwegs/Musik-verbindet;art204119,2674268
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!