Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 09:55 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 09:55 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Kulinar(r)isch

Traditionen zu Weihnachten

Der Weihnachtskarpfen ist eines der traditionellen Gerichte für den Heiligen Abend.

5 Kommentare Erich Lukas 16. Dezember 2015 - 12:46 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
observer (12105) 16.12.2015 20:25 Uhr

Karpfen aus reinen Gewässern munkeln, letten oder moseln nicht.
Die braucht man nicht auswässern. Eher ungut kann sein, wenn sie sehr fett sind und an den Bauchlappen dieses hellblaue Fett haben, das nicht so gut schmeckt. Das kommt hauptsächlich vie Spiegelkarpfen oder Lederkarpfen (eine seltene Sorte ganz ohne Schuppen) vor und je runder der Karpfen, desto grösser ist die Gefahr. Am besten schmecken eigentlich längliche Wildkarpfen und ähnliche mit vielen Schuppen. Es gibt aber noch eine Reihe anderer Fische, die gut schmecken und weniger Gräten haben. Dazu zählen z.B. Forellen und Saiblinge oder der Wels in kleinen Grössen, der auch oft angeboten wird. Allerdings sollte man da aufpassen, weil das Welsblut roh giftig ist. Selber schlachten möchte ich da keinen, am besten man lässt ihn gleich vom Fischer portionieren ( am besten in Hufeisenform). Den Kopf nimmt man mit, der schmeckt gekocht sehr gut und da ist auch was dran. Die Tranchen kann man entweder sieden lassen oder braten.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
alf_38 (7490) 16.12.2015 14:52 Uhr

Also meine Karpfen haben noch nie "gemunkelt" oder schlammig geschmeckt.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (41564) 16.12.2015 14:42 Uhr

die genussreiche Weihnachten wünsche ich retour .. grinsen

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
pepone (41564) 16.12.2015 14:38 Uhr

ich kenne den Ausdruck : lettelt statt munkelt ...

mein Vater machte es auch schon vor mehr als 60 Jahren und der Karpfen durfte noch ein paar Tage im Trog der Waschküche schwimmen ...

ein Fischerkollege hat mir mal einen Karpfen auf seiner selbstgebaute Rauchtonne geräuchert.. hmmm war sehr gut zwinkern

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Verjus (22) 16.12.2015 13:17 Uhr

Halbweis bitte ..... Nicht Halbwachs...,

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 1 + 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!