Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. Juni 2018, 01:57 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Montag, 25. Juni 2018, 01:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Kulinar(r)isch

Es klappt auch ohne Prozente!

In das Thema Getränkebegleitung ohne Promille ist Bewegung gekommen.

Zum Glück heißt Verzicht auf Alkohol nicht mehr Verzicht auf Genuss. Schon ein Blick in die Getränkeregale offenbart: Noch nie gab es so eine große Auswahl an hochwertigen Säften, vor allem beim Apfel punkten viele Hersteller mit alten Sorten. Limonaden sind hip, und selbst in guten Gastronomiebetrieben muss man sich nicht mehr nur mit Mineralwasser über den Abend retten. Einen Abend lang Spaß ohne Promille zu haben ist kein Tabu mehr. Schließlich sind Gesundheit und Wellness im Trend. Anstatt mit der Anzahl der durchzechten Nächte prahlt man heute lieber mit den wöchentlichen gelaufenen Kilometern. „Clean eating“ und Ayurveda gehören zum  modernen Lifestyle.

Experimentieren kann man dabei einfallsreich mit fermentierten Produkten, japanischen Inspirationen(etwa Kombu Algen), Säften mit besonderen Aromen(Fichte), es gibt keine starren Regeln, mit Zutaten und Temperaturen wird frei gespielt.

Klingt kompliziert? Ist es oft auch. Aber vereinfacht, lassen sich die Ideen auch zu Hause umsetzten.

Meine Empfehlungen für spannende Kombinationen mit Wasser:

Aromatisiertes Wasser ist ein perfektes“ Einsteigergetränk“, denn hier kommt es vor allem auf das Prinzip Ähnlichkeit an: Mit Kräutern oder Aromen, die im Gericht verwendet werden, kann man das zum Essen servierte Wasser aufpeppen. Dafür lässt man Zutaten wie Ingwer oder leicht angedrückte Kräuterblätter im Wasser ziehen.

Gute Kombinationen:

Rosmarin oder Basilikum zu mediterranen Speisen

Zitronengras oder Ingwer zu Thai-Gerichten

oder als Eiswürfel einfrieren: Optisch und aromatisch gelungen sind einzelne Kräuterblätter, die mit Wasser in einem Eiswürfelbehälter eingefroren werden.

Wasser mit Pfiff:

6 Scheiben von einer Bio Gurke mit Schale
50g Ingwer
3 Korianderzweige
5 Stunden in einem Liter Wasser ziehen lassen, anschließend abseihen.

oder

3 Ananasscheiben mit 2 Chilischoten ohne Kerne in 1 Liter Wasser 3 Stunden ziehen lassen, abseihen.

Harmoniert ausgezeichnet zu einem Salat mit Geflügel!

Mein Liebling: 1 Liter frischer Apfelsaft mit 2 leicht angedrückten Petersilien und Koriander blättern im Kühlschrank 4 Stunden ziehen lassen!

Kommentare anzeigen »
Artikel Erich Lukas 26. April 2018 - 20:52 Uhr
Mehr Kulinar(r)isch

Ist gutes Essen wirklich so langweilig?

Eigentlich bin ich der Letzte, der sich über fehlende Tischmanieren aufregt!

Warum man den Kren auch Bauernsenf nennt

Was macht ein gekochtes Schulterscherzerl, geräucherte Saiblingsfilets oder ein kaltes Ofenbrat'l so ...

Immer willkommen!

Nach dem vielen Feiern der letzten Tage kommt bei mir ein Gericht aus der guten alten K.u.K.

Alles Käse oder was?

Hat der Käsewagen ausgedient?

Sturmzeit ist auch Maronizeit

Jetzt wo die Maronizeit, sprich Edelkastanien genannten, schön langsam zur Hochsaison auflaufen, sind ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!