Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:30 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 03:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung  > Blogs  > Kulinar(r)isch

Bauernsenf

Was macht ein gekochtes Schulterscherzerl, geräucherte Saiblingsfilets oder ein kaltes Ofenbrat´l so wertvoll für unsere Gesundheit?

6 Kommentare Erich Lukas 29. November 2016 - 14:08 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
von Ruflinger (25875) · 13.12.2016 03:38 Uhr

Schulterscherzl fürn Franzl, Schulterscherzl für die Liesl, Schulterscherzl für den Schriftführer

und was machen wir mit dem Rest von der Sau?

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von erich.lukas (34) · 14.12.2016 00:43 Uhr

Bauch für den Franz´l,Schopf für die Lis´l und der Rest gehört dem Ruflinger ?!Ist doch ganz einfach.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von PandorasBox (1818) · 01.12.2016 19:05 Uhr

Auch, nachdem ich den Artikel nun dreimal gelesen habe... ich finde nicht wirklich einen Konsens zur Headline. Dafür mehr als nur ein paar Rechtschreibfehler und ein ellenlanges Rezept, dessen Inhalt mich mehr als nur ein wenig verwundert.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von kleinerdrache (6202) · 01.12.2016 20:05 Uhr

Senföle im Kren und die Schärfe des Krens - eventuell daher der Name.
Mit dem Rezept habe ich auch so meine Probleme.
Naja, mal ausprobieren...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40817) · 29.11.2016 14:36 Uhr

ich holte mir den Kren frisch aus den Wiesen entlang des Weges nach dem Gasthaus Lindbauer ...eine Klappschaufel am Radl und schon gings los...und jetzt tiefgefroren ...

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von pepone (40817) · 29.11.2016 14:30 Uhr

von Erich Lukas

Diese hängt man sich um den Hals, legt sich ins Bett und deckt sich bis zur Nasenspitze zu. Durch die Bettwärme wird besonders viel Senföl frei die den lästigen Schnupfen und Husten schnell beseitigen.

am nächsten Tag ist man direkt aus dem Bett BRATFERTIG grinsen grinsen

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 


Bitte Javascript aktivieren!