Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 26. Oktober 2014, 01:32 Uhr

Linz: 7°C Ort wählen »
 
Sonntag, 26. Oktober 2014, 01:32 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Meinung
Urig, g´schmackig
Josef Kreilmeier

Urig und g`schmackig mit Hingabe!

Nach zehn Tagen späten Sommerurlaubs auf Malta waren wir kulinarisch schwer auf Entzug. Maltesische Küche ist real kaum vorhanden, wir mussten uns daher von der vorhandenen maltesischen Küche ernähren, das heißt von Burgern und Sandwiches plus Pommes in allen Variationen. mehr »

Kommentare (4)

Was Linz isst ...
Karin Haas

Restaurant Salzamt überraschend gerettet

Es hing an einem seiden Faden. Doch nun macht der geniale Regionalkoch Georg Friedl im Salzamt weiter. mehr »

Kommentare (7)

Formel 1 Blog
Raimund Baumschlager

Die vom anderen Stern

Mercedes hat erwartungsgemäß in Sotschi den Konstrukteurs-Titel in seine Garage geholt. mehr »

Digital ist besser
Leander Bruckbög

Das Handy am Handgelenk

Dank Android Wear ist die Smartwatch vom Nischenprodukt zum Hoffnungsträger der Branche geworden. Und im Hintergrund lauert Apple. mehr »

Kommentare (1)

Kulinar(r)isch
Erich Lukas

Frisch vom Markt

Jetzt wo die Wildsaison langsam in Schwung kommt, dürfen wir einen wichtigen Begleiter nicht vergessen. Preiselbeeren zum Wild sind fast so selbstverständlich wie das Kraut zum Schweinebraten. mehr »

Kommentare (11)

NFL Blog
Thomas Nigl

Eine Horde Cowboys mischt die NFL auf

NFL Blog: Die Dallas Cowboys sind das Sensationsteam der NFL. mehr »

Notizen aus dem Nahen Osten
Verena Prenner aus Palästina

Der Traum der Rückkehr

Der Palästinakrieg im Jahr 1948, auch als Nakba bezeichnet, hatte die Vertreibung von 700.000 Palästinenser aus dem heutigen Israel zufolge. Eine weitere Vertreibungswelle erfolgte im Zuge des 6 Tage Krieges 1967. Viele warten bis heute auf die Rückkehr. mehr »

Kommentare (1)

Studentenleben
Michael Kaufmann

Eventmaturareise – Blick zurück auf Maturazeit

Vorweg einmal werden sich jetzt viele von euch fragen, was eine Eventmaturareise mit einem Studentenblog zu tun hat. mehr »

Kommentare (1)

Slow Food
Philipp Braun

Alte Semmel. So ein Schmarren.

Aus frischen Semmeln werden alte, aus alten besondere Gerichte. mehr »

Kommentare (9)

Urig, g´schmackig
Josef Kreilmeier

Ökologischer Unsinn in einem Linzer Café

Neulich gingen wir nach dem Besuch der Parkbad-Sauna mit Freunden noch was trinken in das naheliegende Café des Arcotel. mehr »

Kommentare (71)

Gottfrieds Modeblog
Gottfried Birklbauer

Neue Uniformen aus dem Hause Gottfried

Für die Musikkapellen aus Reichenau, Ottenschlag und Haibach im Mühlkreis habe ich neue Uniformen entworfen. mehr »

Kommentare (2)

Welser Stadtschreiber
Michal Hvorecky

Auf der Suche nach der offenen Stadt Wels

Vor fünfzig Jahren wurde Wels die erste Statutarstadt in Oberösterreich. In diesem halben Jahrhundert hat sich die Wahrnehmung eines Bürgers, eines Stadtmenschen und einer Stadtverwaltung radikal geändert. mehr »

Kommentare (4)

Aus dem Leben einer Miss
Julia Furdea

Kategorie „Wasser“ und Bikinis

Neben meinen Vorbereitungsstunden kann ich auch meinen Titel mit tollen und interessanten Veranstaltungen nutzen. Der Energy Globe Award und eine Modenschau für das Linzer Fashion Haus „Sebastian“ standen auf dem Programm. mehr »

Baustellen-Blog
Barbara Eidenberger

Versteckte Zeitzeugen

Godzilla, der Riesenbagger, dürfte satt sein. Zumindest ist nichts mehr übrig. Nicht von den ehemaligen Büroräumen und auch nicht von der alten Druckerei. mehr »

Kopfhörer
Reinhold Gruber

Bye, bye Autogramm

Seit das iPhone mit seiner Frontkamera erfunden wurde, wurde Taylor Swift nicht mehr nach einem Autogramm gefragt. mehr »

Hundsgeschichten
Barbara Eidenberger

Das Theaterstück vom verhungernden Hund

Mein Hund leidet. Immer. Und das kann er auch hochdramatisch kundtun. mehr »

Kommentare (3)

Höchstleistungen

Gleichstellung von Frauen und Männern ist anscheinend in Oberösterreich in der Gesellschaft immer noch ein Fremdwort.

Sternstunden

Ja, es gibt sie, die Sternstunden im Fernsehen! So wie vor ein paar Tagen bei „Next Topmodel“.

Sinnlose Geldverschwendung

Wenn sie nicht wissen, wie sie ihr Geld mit beiden Händen verschwenden sollen, dann gehen sie bei der ASFINAG in die Lehre.

Kommentare (3)

Post-App

Betreff: Mit der Post-App bleibt man in Bewegung

Mitmenschlichkeit in Zeiten des Wohlstandes

Das Kloster Gleink war schon einmal für kurze Zeit nach dem Krieg Zufluchtsort für Flüchtlinge, wobei viele unter anderem aus dem Banat, aus Jugoslawien und Ungarn kamen.

Kommentare (2)

„Es drohen Verluste in Milliardenhöhe“

Die Europäische Zentralbank (EZB) besitzt bereits Anleihen und Pfandbriefe enormen Ausmaßes aus wirtschaftlich angeschlagenen Euroländern.

Kommentare (1)

Asyl im Kloster

Betreff: Von 4000 Asylwerbern leben nur 13 in Klöstern – Leserbrief von Pfarrer Richard Schreiber

Kommentare (2)

Unwürdiger Umgang mit Menschen

Ich könnte vor Wut platzen, wie Österreich mit Flüchtlingen umgeht. Man lässt Flüchtlinge scharenweise ins Land, bringt sie irgendwo unter und überlässt sie weitgehend sich selbst.

Kommentare (4)

Längst fällige Stärkung der Demokratie

Betreff: „Faymann: Wenn man mich vorlädt, dann bin ich dort“

Hilfeleistung für flüchtende DDR-Bürger

Zum Jahrestag der Ereignisse in Leipzig möchte ich bemerken, dass ich als Buchhändler damals wöchentlich zweimal aus Wien Bücher für Schulen abgeholt habe und dabei von der BRD-Botschaft öfters DDR-Bürger, die über Ungarn nach Passau ausreisen wollten, ...

Kommentare (1)