Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 25. Juli 2017, 20:58 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Dienstag, 25. Juli 2017, 20:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Vor 20 Jahren in den OÖN: Linz will S-Bahn auf bestehenden Gleisen

LINZ. Fast alle, die in Linz wohnten oder zu tun hatten, stöhnten vor 20 Jahren über die Verkehrsprobleme im Großraum Linz, viele forderten schon damals den Ausbau des öffentlichen Verkehrs.

Vor 20 Jahren: Linz will S-Bahn auf bestehenden Gleisen

Bild: OÖN

Im Juli 1992 berichteten die OÖN, wie man im Rathaus begann, über eine S-Bahn für Linz und seine Umlandgemeinden nachzudenken, um diese Verkehrsprobleme nicht katastrophale Ausmaße annehmen zu lassen.

Erster Schritt war eine Studie über eine Verbindung der Mühlkreisbahn mit dem Hauptbahnhof. In dieser S-Bahn-Studie, deren Entstehung an einen Wiener Planer vergeben wurde, wurden zwei Varianten untersucht: Die Weiterführung der Mühlkreisbahn als Straßenbahn über das sogenannte Industriegleis in der Nähe der Stadtautobahn oder der Führung einer Trasse durch die Gruberstraße. Fertig sollte die 600.000 Schilling teure Studie bis 1993 sein.

Die Linzer Verkehrsplaner und der Baudirektor stellten auch ein Konzept für eine den Großraum Linz betreffenden S-Bahn vor. Diese sollte sich vor allem auf bestehenden Gleisen bewegen und hätte sich schrittweise verwirklichen lassen sollen. Einbezogen wurden Mühlkreis-, Summerauer-, West-, Pyhrn- und Linzer Lokalbahn.
 

Kommentare anzeigen »
Artikel 03. Juli 2012 - 06:30 Uhr
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!