Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 10. Dezember 2016, 04:02 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Samstag, 10. Dezember 2016, 04:02 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

„Woodstock der Blasmusik“ setzt Zeichen für Solidarität

ORT. Das Festival „Woodstock der Blasmusik“, das heuer zum sechsten Mal von 30. Juni bis 3. Juli in Ort im Innkreis stattfindet, setzt „ein Zeichen für Solidarität“, sagt Organisator Simon Ertl.

Das Festival hat eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die den Lerncafés der Caritas OÖ. zugute kommen soll. Beim Ticketkauf auf der Homepage des Festivals können Besucher zugleich ein Spendenticket erwerben. „Zusätzlich zu jedem gekauften Spendenticket spendet das Woodstock der Blasmusik selbst einen Beitrag von fünf Euro“, sagt Ertl. 

Fünf Lerncáfes für Kinder und Jugendliche

In fünf Lerncáfes in Oberösterreich  - zwei in Wels, je eines in Marchtrenk, Steyr und Linz – unterstützen freiwillige  Helfer  Kinder und Jugendliche mit einer kostenlosen Lern- und Nachmittagsbetreuung.  Derzeit betreuen 67 Ehrenamtliche 97 Kinder mit und ohne Migrationshintergrund. „Der Bedarf nach kostenloser Lernförderung ist groß: Auf der Warteliste befinden sich mehr als 90 Kinder“, sagt Franz Kehrer, Direktor der Caritas OÖ. Die Erfolge der Einrichtung können sich sehen lassen: „Im Schuljahr 2014/15 konnten 94 Prozent der Kinder und Jugendlichen die jeweilige Schulstufe positiv abschließen.“

Infos: www.woodstockderblasmusik.at

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/Schütze 15. Februar 2016 - 12:02 Uhr
Weitere Themen

Geschenke, Geschenke

In zwei Wochen ist Weihnachten – Zeit genug, um noch Gaben zu besorgen. Wir haben da ein paar Tipps für Sie...

Große Bühne für ein kleines Musikwunder

Am 29. Dezember wird die Oper "Cinderella" der elfjährigen Engländerin Alma Deutscher in Wien uraufgeführt.

Neil Young zeigt Amerika mit "Peace Trail" den Finger

So politisch wie auf seiner neuen CD war der 71-Jährige lange nicht.

Benedikt Föger: Harry Potter und der Buch-Macher

Er wollte Verhaltensforscher werden, war Journalist und lebt heute als Verleger seinen Jugendtraum: Der ...

Martina Gedeck: "Wenn man lieben darf und geliebt wird, das ist Glück"

Die Beststeller-Verfilmung "Gleißendes Glück" ist derzeit in unseren Kinos zu sehen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!