Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Oktober 2017, 23:02 Uhr

Reichenau im Mühlkreis: 9°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Oktober 2017, 23:02 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Wer tötete den Visionär mit dem Hass auf die Religion?

Dan Brown schickt in "Origin" wieder Robert Langdon auf die Jagd.

Artikelbilder Lukas Luger 07. Oktober 2017 - 00:04 Uhr
Wer tötete den Visionär mit dem Hass auf die Religion?

Mehr als 200 Millionen Exemplare hat Dan Brown von seinen Thrillern verkauft. Bild: QUIM VIVES

Wer tötete den Visionär mit dem Hass auf die Religion?

Bild:

von jago (35103) · 07.10.2017 21:42 Uhr

Die Kritischen müssten nur selber die Toleranz aufbringen, die sie von den Klerikern fordern. Noch einfacher, es wäre schon genug, zwischen den Klerikern und den Gläubigern zu differenzieren.

Die Kleriker können von Berufs wegen nicht anders als auf einer einheitlich-festgeschriebenen Lehre beharren. Auch dann, wenn sie sie selber gar nicht glauben.

Aber die Athiesten bilden sich ein, dass sie ihren Glauben ans Nudelsieb mit der amtlichen Gewalt der Kleriker durchsetzen dürfen.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
von haspe1 (19348) · 09.10.2017 08:09 Uhr

@jago: Zitat: "Aber die Athiesten bilden sich ein, dass sie ihren Glauben ans Nudelsieb mit der amtlichen Gewalt der Kleriker durchsetzen dürfen."

Soso!

Mein Frage an Dich: Wie viele Atheisten kennst Du gut genug, um deren "Einbildungen" und "Wünsche" zu kennen und wie viele davon machen das, was Du hier behauptest: "Aber die Athiesten bilden sich ein, dass sie ihren Glauben ans Nudelsieb mit der amtlichen Gewalt der Kleriker durchsetzen dürfen."

Ich persönlich bin ein Atheist und habe noch von keinem Atheisten hier in Österreich gehört, der seinen "Glauben" mit amtlicher Gewalt durchsetzen wollte oder glaubte, dies tun zu dürfen.

Diese Aussage von Dir ist völlig aus der Luft gegriffen!

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()

Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 


Bitte Javascript aktivieren!