Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 22. Februar 2018, 05:58 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 22. Februar 2018, 05:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

"Vor Weihnachten gibt es ein irrsinnig großes Bedürfnis nach Schlichtheit"

Wie Lalá seine Zuhörer im Advent ankommen lässt und alle Daten zu Weihnachtstour des Vocalensembles.

Schlicht bezaubernder Gesang

Ilia Vierlinger, Peter Chalupar, Mathias Kaineder und Julia Kaineder (v. l.) öffnen bei ihren Konzerten ein (Zeit-)Fenster für Momente der Ruhe. Bild:

Sie ist inzwischen eine Adventtradition im Land, die Weihnachtstour des Vocalensembles Lalá (siehe Box), und ein Garant für volle Häuser, genauer gesagt Kirchen.

Warum die Auftritte der A-cappella-Künstler Ilia Vierlinger (Sopran), Julia Kaineder (Alt), Peter Chalupar (Tenor) und Mathias Kaineder (Bass) genau in der Festzeit den Oberösterreichern das Herz so aufgehen lassen, hat Mathias Kaineder was ist los? verraten: "Wir haben festgestellt, dass es gerade in diesen Wochen ein irrsinnig großes Bedürfnis gibt – nach Schlichtheit, sich zu entstressen und hinzuhorchen." Dieses Jahr soll eine ausgewogene Mischung aus ruhigen Stücken und solchen, die flott und fröhlich sind, den Zuhörern das Tor zur persönlichen Andacht öffnen. Für die neuen Konzerte habe man versucht, sagt Kaineder, das Thema Weihnachten mit den Aspekten Liebe und Abschied zu verbinden und somit einen erzählerischen Rahmen zu schaffen.

Typisch Festlichem sollen eigene Kompositionen, Klassisches und amerikanische Stücke, etwa "Lullabye" von Billy Joel, Ecken und Kanten verleihen. Kaineder: "Wenn man die Menschen dann beim Konzert anschaut, sieht man, wie sie richtig in sich hineinsacken und die Vorweihnachtszeit auf sich wirken lassen."

Dafür bieten die sakralen Räume eine starke Atmosphäre. "Die klassischen Stücke sind akustisch genau für sie geschrieben. Wenn sich ein Klang in der Horizontale ausbreiten soll, braucht es exakt solche Räume, um ihn so weit zu tragen." Inzwischen hat sich Lalá vollends auf die Arbeitsumgebung Kirche eingestellt. Tablets lösen die Liedermappen ab. Sie spenden Licht im Dumpern und listen alle Gesangsunterlagen auf, die ohne Hektik und Rascheln gefunden werden. Kaineder: "Nur Ilia hat noch Notenblätter, aber nach der Tour wird auch sie bestimmt umsteigen."

Bad Hall am 8. Dezember:
Stadtpfarrkirche, 16 Uhr; Karten: Tel. 07258/ 2660
Reichraming, 9. Dezember:
Kirche, 19 Uhr; Karten: Sparkasse, Trafik Stiedl, Shop Eder
Brunnenthal, 10. Dez.: 19 Uhr, Pfarrkirche, Karten: Gemeinde, Postpartner Taufkirchen, Buchhandlung Schachinger, Weltladen Schärding.
Weiters am 15. 12. in Wels/Pernau (19.30), am 17. 12. in Wolfsegg (Kirche, 19.30) und 
am 23. 12., AKKU Steyr
(20 Uhr).
Tipp! Lalá im Ambiente eines großen Konzertsaals: 20. 12. im Brucknerhaus Linz (19.30)

Wir verlosen die neue CD der Gruppe! www.nachrichten.att/gewinnspiele  

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Nora Bruckmüller 07. Dezember 2017 - 10:04 Uhr
Mehr Kultur

Damen-Skeleton ist der olympische Quotenrekordler

Quotenkiller Zeitverschiebung: Warum Olympia in Pyeongchang für die TV-Sender trotzdem ein gutes Geschäft ist.

Ein Film im Erfolgsrausch

"Black Panther": Warum ein Comic-Film mit fast ausschließlich schwarzen Darstellern die Kinofans weltweit ...

Valery Gergiev bleibt bis 2025 in München

Er ist häufiger Gast in Linz und beim diesjährigen Brucknerfest wird Valery Gergiev die Münchner ...

Plädoyer für tägliches Singen – ebenso wichtig wie tägliche Bewegung!

Gemeinsames Singen – mit Spaß statt Leistungsdruck – fördert die Gemeinschaft, schafft kollektive ...

"Ein Glückskind": Martin Suter wird 70 Jahre alt

Der Schweizer Autor blickt auf ein erfülltes, erfolgreiches Leben zurück.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!