Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 24. April 2018, 12:24 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Dienstag, 24. April 2018, 12:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Sinfonia Christkönig steht für hochkarätige Konzerte

Überzeugende Darbietung in der Friedenskirche

Sinfonia Christkönig steht für hochkarätige Konzerte

Eduard Matscheko, Orchesterleiter der Sinfonia Christkönig Bild: Altmüller

Seit 2012 garantiert Eduard Matscheko mit der "Sinfonia Christkönig" in der Linzer Friedenskirche hochkarätige Konzerte. Am Sonntag begeisterte die "Sinfonia" ein volles Haus mit einem abwechslungsreichen Programm, von der Wiener Klassik über die deutsche Romantik bis zur Gegenwart.

Am Beginn stand "Somnium", ein sinfonischer Satz des Linzer Komponisten und Dirigenten Thomas Doss. Ausgehend von Johannes Keplers mystischer Traumerzählung über eine fiktive Reise zum Mond, schuf Doss ein spannungsreiches Werk. Die Konzerte der "Sinfonia Christkönig" erfreuen sich der Patronanz der Wiener Philharmoniker.

Diesmal bestand die Patronanz darin, dass Solocellist Péter Somodari als Solist für Robert Schumanns Konzert für Violoncello und Orchester in a-moll gewonnen werden konnte. Das war ein Hauptgewinn, denn Somodari interpretierte das Konzert technisch souverän und mit bewundernswertem Verständnis für die vielen Facetten des Werks. Die "Sinfonia Christkönig" begleitete mit gebotener kammermusikalischer Zurückhaltung. Besonders erwähnenswert sind die schönen Satzübergänge!

Natürlich ist die Akustik eines Kirchenraums für Schumann nicht immer optimal. Manch feine klangliche Nuance verliert sich im Nachhall. Das gilt auch für Wolfgang Amadeus Mozart, dessen Sinfonie Nr. 39 in Es-Dur das Programm abrundete. Die exponierten Stellen der hohen Streicher kamen im ersten Satz nicht immer ganz homogen, der Schlusssatz verlor im Mittelteil etwas an Spannung, aber in Summe boten Eduard Matscheko und die "Sinfonia Christkönig" eine überzeugende Interpretation.

"Sinfonia Christkönig" unter Eduard Matscheko, , Linzer Friedenskirche, 15.4.

OÖN Bewertung:

 

Kommentare anzeigen »
Artikel Christian Schacherreiter 17. April 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

Staatsoper verbietet Sopranistin Auftritt, weil sie schwanger ist

HAMBURG. Sängerin Julie Fuchs wird wegen ihrer Schwangerschaft nicht wie geplant im Mai in der ...

Musical Hair: Ein Lebensgefühl, gesungen und getanzt

Galt MacDermot komponierte ein Musical, das zum Meilenstein der Popkultur der 1960er wurde

Eine Sternstunde des Amateur-Theaters

Theater in der Werkstatt in Kirchdorf/Krems brilliert mit "Don Juan"-Version

Kostbares aus dem Archiv

Musica Sacra: Das Amani-Ensemble in der Minoritenkirche

Eine Kunstausstellung wie ein Erlebnispark

Linz: Stimmungen und Geschichten im Raumschiff
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!