Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:04 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Oktober 2017, 15:04 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Silvia Schneider ist für ihren Andreas ein Weihnachtsengerl

Gefeiert wird im Hause "Schneider-Gabalier" mit Fischsuppe, Karpfen und Fleischfondue.

Fest der Liebe: Silvia Schneider ist für ihren Andreas ein Weihnachtsengerl

Silvia Schneider und Andreas Gabalier Bild: heli mayr

Die Linzer Moderatorin Silvia Schneider und ihr Schatz, Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier aus Graz, können die Stunden bis zum Heiligen Abend gar nicht mehr erwarten. Beide sehnen sich nach Ruhe, nach ihrer Familie und nach dem Weihnachtsmenü im Hause "Schneider-Gabalier".

"Für die polnische Fraktion unserer Familie gibt es heuer Fisch- und Rote-Rüben-Suppe und als Hauptspeise serviere ich einen Karpfen", sagt Silvia Schneider im Gespräch mit den OÖNachrichten. Für ihren Schatz gibt’s Fleischfondue – ganz nach seinem Geschmack.

Nach dem üppigen Festmahl wird ausgedehnt gefeiert. "Wir singen sehr viel und genießen die Zeit im Familienkreis – Handys sind an diesem Abend übrigens verboten", sagt Schneider.

Ob in Graz oder in Linz gefeiert wird, will die 33-Jährige nicht verraten. Eines aber ist fix: Die viel beschäftigte Moderatorin wird sich für ihren Schatz (31) heute in ein glitzerndes Weihnachtsengerl verwandeln. Beim gemeinsamen Warten aufs Christkind wird sie ein goldenes Cocktailkleid aus ihrer eigenen Moon-Dress-Kollektion tragen.

Seit zwei Jahren verliebt

Am 25. Dezember ist dann nochmals pure Familienidylle angesagt. "Wir schauen alte Filme und zeigen alte Fotos; das ist ein Ritual", erzählt die Linzerin, für die 2015 ein sehr bewegtes Jahr gewesen ist. Die 33-jährige studierte Juristin, die seit zwei Jahren mit ihrem Herzbuben Andreas Gabalier zusammen ist, war in den vergangenen Monaten omnipräsent. In Deutschland hat sie die Kochshow "Game of Chef" moderiert, in Wien steht sie für das Puls 4-Magazin "iLike" regelmäßig vor der Kamera, außerdem arbeitet sie nach wie vor für den Linzer TV-Sender LT1.

Auch im nächsten Jahr hat Silvia Schneider viel vor. Am Freitag, 5. Februar, wird sie gemeinsam mit Armin Assinger die Gala-Nacht des Sports der OÖNachrichten moderieren.

Zur Ruhe kommen

Ihrem Liebsten wird auch nicht fad. Andreas Gabalier hat gerade seine große Tournee beendet – und schon werden die nächsten Auftritte im deutschsprachigen Raum fixiert. "Darum ist es wichtig, dass wir über die Feiertage zur Ruhe kommen und unsere Zweisamkeit genießen können", sagt Schneider. Was schenkt man einem Mann wie Andreas Gabalier. "Das sag’ ich natürlich nicht. Aber ich darf verraten, dass ich jemand bin, der das ganze Jahr über Geschenke kauft. Insofern hab’ ich da keinen Stress", sagt die Moderatorin.

Was ihr Schatz auf keinen Fall auspacken will, weiß er genau: Krawatten sind für Gabalier neben Socken keine gern gesehenen Geschenke. Freuen würde er sich dagegen über "ein gutes Buch".

Kommentare anzeigen »
Artikel 24. Dezember 2015 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Vor Peter Klien flüchten fast alle

Der freche Außenreporter von "Willkommen Österreich" ist bei seinen Gesprächspartnern gefürchtet.

Der Wahnsinn absoluten Gehorsams

Jubel für Alban Bergs Oper "Wozzeck" bei der Premiere am Sonntag im Theater an der Wien

Gebührenfreies Fernsehen für alle: Welser nutzen rechtliches Schlupfloch

Thomas Höffinger und Andreas Hackl verlegen als "Nogis" den TV-Konsum ins Internet

Die Vervielfältigung als künstlerische Strategie

Das Linzer Atelierhaus Salzamt bleibt bestehen und präsentiert in der 50.

Grüne fordern Klarheit bei Plänen für Museen

Die Grünen wollen bei der geplanten Umstrukturierung der Linzer Museumslandschaft endlich Klarheit.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!