Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 27. Juli 2017, 19:01 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 27. Juli 2017, 19:01 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Rekord-Quote wegen Alfons Haider

Rekord-Quote wegen Alfons Haider

1,121 Millionen wollten dieses Paar sehen. Bild: ORF

Die Entscheidung des ORF, Alfons Haider bei der aktuellen Staffel der Show „Dancing Stars“ mit einem Mann tanzen zu lassen, dürfte goldrichtig für die Quote gewesen sein: Während der Tanznummer des Entertainers mit seinem Profipartner Vadim Garbuzov verfolgten am Freitag 1,121 Millionen Zuschauer die Show – ein Spitzenwert, den es in der gesamten vergangenen fünften Staffel nicht gegeben hatte.

Tänzerisch überzeugte Haider trotz des routinierten Garbouzov an seiner Seite nicht unbedingt. „Vor einer Woche hätten sie mich aber noch nicht einmal hereingelassen“, sagte Haider. Dafür konnte er mit seinem attraktiven Äußeren punkten. Ballerina Karina Sarkissova, die als Jurorin fungierte, wünschte sich sogar einen „tänzerischen Dreier“ mit dem Männer-Paar.

Insgesamt lag der Marktanteil der zweiten Sendung der aktuellen Staffel während der Präsentation der Tänze bei 34 Prozent (907.000 Zuseher im Schnitt). Beim zweiten Teil der Show, der Entscheidungsrunde (ab 22.05 Uhr), verfolgten durchschnittlich 904.000 Menschen das finale Rennen.

Für Christine Kaufmann ist es mit Drehungen und Wiegeschritten schon wieder vorbei. Zusammen mit ihrem Partner Werner Figar hatte sie beim kombinierten Jury-/Publikumsvoting die wenigsten Punkte erhalten und musste die Show verlassen. „Mein innerer Schweinehund ist mit der Entscheidung einverstanden, obwohl ich noch gerne Tango getanzt hätte – aber das Ergebnis nehme ich gelassen hin“, sagte Christine Kaufmann. Zehn Paare sind weiterhin im Rennen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. März 2011 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Parov Stelar vor Konzert in Clam: "Jetzt muss ich richtig liefern!"

Am Samstag gastiert der Swing-Superstar aus Lichtenberg beim OÖN-Konzertsommer.

"Meistersinger" als Weckruf gegen Antisemitismus

Bayreuth: Viel Jubel und einige Buhrufe für die Eröffnungsoper der Richard-Wagner-Festspiele auf dem ...

Knausgard sagt Salzburg-Reise ab

Der prominente norwegische Autor Karl Ove Knausgard (48) wird den Österreichischen Staatspreis für ...

Salzburger Festspiele 2017 werden offiziell eröffnet

SALZBURG. Mit der traditionellen Eröffnungsrede beim Festakt in der Felsenreitschule starten die ...

Komponist und Moderator Paul Angerer gestorben

Er war Komponist, Dirigent und Radiomoderator. 17 Jahre lang gestaltete er die Ö1-Sendung "Pasticcio".
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!