Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 19. Jänner 2018, 02:52 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Freitag, 19. Jänner 2018, 02:52 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Rekord-Quote wegen Alfons Haider

Rekord-Quote wegen Alfons Haider

1,121 Millionen wollten dieses Paar sehen. Bild: ORF

Die Entscheidung des ORF, Alfons Haider bei der aktuellen Staffel der Show „Dancing Stars“ mit einem Mann tanzen zu lassen, dürfte goldrichtig für die Quote gewesen sein: Während der Tanznummer des Entertainers mit seinem Profipartner Vadim Garbuzov verfolgten am Freitag 1,121 Millionen Zuschauer die Show – ein Spitzenwert, den es in der gesamten vergangenen fünften Staffel nicht gegeben hatte.

Tänzerisch überzeugte Haider trotz des routinierten Garbouzov an seiner Seite nicht unbedingt. „Vor einer Woche hätten sie mich aber noch nicht einmal hereingelassen“, sagte Haider. Dafür konnte er mit seinem attraktiven Äußeren punkten. Ballerina Karina Sarkissova, die als Jurorin fungierte, wünschte sich sogar einen „tänzerischen Dreier“ mit dem Männer-Paar.

Insgesamt lag der Marktanteil der zweiten Sendung der aktuellen Staffel während der Präsentation der Tänze bei 34 Prozent (907.000 Zuseher im Schnitt). Beim zweiten Teil der Show, der Entscheidungsrunde (ab 22.05 Uhr), verfolgten durchschnittlich 904.000 Menschen das finale Rennen.

Für Christine Kaufmann ist es mit Drehungen und Wiegeschritten schon wieder vorbei. Zusammen mit ihrem Partner Werner Figar hatte sie beim kombinierten Jury-/Publikumsvoting die wenigsten Punkte erhalten und musste die Show verlassen. „Mein innerer Schweinehund ist mit der Entscheidung einverstanden, obwohl ich noch gerne Tango getanzt hätte – aber das Ergebnis nehme ich gelassen hin“, sagte Christine Kaufmann. Zehn Paare sind weiterhin im Rennen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. März 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Entblößen und entblöden"

Heute um 21.15 Uhr startet die 12. Staffel von "Ich bin ein Star – holt mich hier raus!"

Sie war Sex, Drugs und Rock’n’Roll

Janis Joplin: Die Rocklegende wäre heute 75 Jahre alt geworden.

Kudern in der Gruppe mit den Meistern der "Fake News"

Drei Mal ausverkauft: Das Duo maschek präsentierte seine besten Häppchen von 2017 im Linzer Posthof

Im Heim fühlt er sich wie in "Sibirien"

Tribüne Linz: Eugen Victor beeindruckt in Felix Mitterers Sozialdrama

Kritik an Staatsoper

Rohbericht des Rechnungshofes liegt vor
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!