Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 25. November 2017, 12:24 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 25. November 2017, 12:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Parasol Caravan im Lautstark-Finale

Die Linzer Band Parasol Caravan steht im Finale des Musikcontestes der OÖN. Ein Porträt der vier Burschen, die animalische Urgewalt auf die Brühne bringen.

Parasol Caravan im Lautstark-Finale

Die Linzer Stoner-Rock-Band „Parasol Caravan“ steht für musikalische Urgewalt. Bild: Weihbold

Simpel und bärenstark drehen die Riffs ihre Runden, kollabieren mit lange ausgehalten Noten und wildem Feedback-Lärm. Die Musik der Linzer Stoner-Rock-Band „Parasol Caravan“ kombiniert mit animalischer Urgewalt Elemente des Blues- und Psychedelic-Rock sowie Heavy Metal. Definitiv nichts für Zartbesaitete – ideal aber für einen Musikcontest namens „Lautstark“. Aus diesem Grund hat es das Quartett auch unter die zehn Finalisten des von OÖNachrichten, Life Radio und Posthof veranstalteten Wettbewerbs geschafft.

Parasol Caravan ist ihr Favorit? Stimmen Sie ab auf www.lautstark-contest.at

„Für uns ist ‚Lautstark’ einfach eine super Möglichkeit. Denn im Radio ist sowieso kein Platz für uns. Normalerweise schert sich niemand um diese Art von Musik“, sagt Gitarrist Bertram Kolar. Seit 2010 bildet er gemeinsam mit Whiskeystimme Alexander Kriechbaum (Gesang), Gitarrist Richard Reikersdorfer und Vincent Böhm (Drums) „Parasol Caravan“. Dass der Bandname nichts mit Schwammerln zu tun hat, sondern sich aus dem Kyuss-Song „Monster In The Parasol“ und dem alten Black-Sabbath-Hadern „Planet Caravan“ zusammensetzt, ist natürlich musikalisches Programm.

Nierenmassierende Sounds

Obwohl alle vier Musiker große Fans von nierenmassierenden Gitarrensounds sind, stehen endlose Jams nicht zwingend auf der Agenda. Schlagzeuger Vincent Böhm hat dafür eine bestechend einfache Erklärung parat: „Wir sind nicht geduldig genug. Es muss bei uns immer vorwärts gehen.“

„Immer vorwärts gehen“ – das ist auch das Motto der Band in Sachen Karriereplanung. Auf eigene Faust hat das Quartett vergangenes Jahr zwei Europatourneen mit Auftritten in Deutschland, Frankreich, Belgien und der Schweiz organisiert. Kolar: „Viele Bands bleiben nur in ihrer eigenen Stadt – und dann sudern s‘, wenn nichts passiert.“

Nähere Informationen unter: parasolcaravan.bandcamp.com

Kommentare anzeigen »
Artikel Lukas Luger 19. April 2013 - 00:04 Uhr
Video
Weitere Themen

Weihnachten: Mit Kultur Freude schenken

Noch keine Packerl-Idee für Weihnachten? Keine Panik, alles wird gut, denn die OÖN-Kulturredaktion hat ...

Ina Regen: "Es fühlt sich wie ein Traum an, fast surreal"

Als Backgroundsängerin für große Acts begann die in Wien lebende Gallspacherin Ina Regen (eine Reminiszenz ...

Einmal Jedi, immer Jedi

Am 14. Dezember kommt die achte Episode von "Star Wars" ins Kino.

Wienerisch gepfeffertes Gefühlschaos

Filmkritik zu "Anna Fucking Molnar": Die Geschichte vom Künstler, der sich vom Nullpunkt weg wieder aus ...

Licht in ein dunkles Kapitel in der US-Geschichte

Filmkritik zu "Detroit": Kathryn Bigelow zeigt die wahren Ereignisse rund um die Aufstände der Schwarzen ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!