Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:17 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 28. Juli 2016, 20:17 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Nächster "Star Wars"-Film kommt Ende 2017 ins Kino

LOS ANGELES. Der nächste "Star Wars"-Film kommt erst Ende 2017 in die Kinos - sieben Monate später als ursprünglich geplant.

"Star Wars": Eine spektakuläre Heimkehr

Mechanischer Spaßvogel BB-8 Bild:

Wie der US-Unterhaltungskonzern Disney und die Produktionsfirma Lucasfilm am Mittwoch mitteilten, wird der Film nicht am 26. Mai, sondern erst am 15. Dezember 2017 Premiere feiern.

Zur Begründung verwiesen die "Star Wars"-Macher auf den "außergewöhnlichen Erfolg" von "Das Erwachen der Macht", der als erster "Star Wars"-Film außerhalb der traditionellen Blockbuster-Saison angelaufen sei. "Das Erwachen der Macht" hat seit seiner Weltpremiere in Los Angeles am 15. Dezember allein 858,9 Millionen Dollar (788,8 Millionen Euro) in Kanada und den USA eingespielt - und 1,865 Milliarden Dollar weltweit. Damit spielte der Streifen an den nordamerikanischen Kinokassen mehr Geld ein als der bisherige Rekordhalter "Avatar" aus dem Jahr 2009 und ist in Nordamerika nun der erfolgreichste Film aller Zeiten.

"Star Wars"-Schöpfer George Lucas hatte im Jahr 2012 die Markenrechte an Disney verkauft. Bei der siebenten Folge führte er erstmals nicht die Regie. Der Konzern plant zwei weitere Episoden sowie einen Extra-Film über die Jugendzeit von "Han Solo". Nach Angaben von Disney und Lucasfilm läuft bereits die Vorproduktion für die achte Folge. Die Dreharbeiten sollen demnach im Februar in London beginnen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 21. Januar 2016 - 07:21 Uhr
Weitere Themen

Liessmann: "Kunst gibt dem Leben Sinn"

SALZBURG. Die Salzburger Festspiele 2016 sind heute in der Felsenreitschule in der Stadt Salzburg ...

"Gilmore Girls"-Comeback: Neuer Trailer ist da

LOS ANGELES. Fans der Kultserie "Gilmore Girls" müssen nicht mehr lange warten: Ab dem 25.

Die politischen Abhängigkeiten des ORF

Wer die Karrieretreppe beim ORF hinaufstolpern möchte, der muss sich vorher parteipolitisch empfohlen haben.

OGH: Stadt Linz muss 8,3 Millionen Euro zahlen

Schiele- und Klimt-Bilder: Hoffen auf aufschiebende Wirkung der Zahlung bis zu gerichtlichem Entscheid ...

Virtuoses Pianisten-Paar brachte Gebete ohne Worte

Dennis Russell Davies und Maki Namekawa begeisterten bei den Salzburger Festspielen im Mozarteum.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!