Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:50 Uhr

Linz: 23°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. Juni 2018, 08:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Nach Vorwürfen sexuellen Missbrauchs: Star-Dirigent Levine entlassen

NEW YORK.  Nach einer Untersuchung über Vorwürfe sexuellen Missbrauchs gegen James Levine hat die New Yorker Metropolitan Oper ihren Star-Dirigenten entlassen.

James Levine  Bild: apa

"Die Untersuchung hat glaubhafte Beweise erbracht, dass Herr Levine vor und während seiner Arbeit bei der Met sexuell missbrauchendes und belästigendes Verhalten gezeigt hat", hieß es in einer Mitteilung des Opernhauses vom Montagabend.

Jede Zusammenarbeit mit dem 74-Jährigen werde deshalb sofort beendet. Für die Untersuchung seien mehr als 70 Menschen befragt worden.

Levine, der als einer der besten Dirigenten der USA gilt, hatte die Anschuldigungen unter anderem von vier Männern zuvor zurückgewiesen. Der 1943 im US-Bundesstaat Ohio geborene Dirigent hatte seit den frühen 70er-Jahren an der renommierten Metropolitan Oper gearbeitet und war seit 1975 ihr musikalischer Leiter. Nach gesundheitlichen Problemen hatte er sich 2016 von dem Posten zurückgezogen, aber in verschiedenen Rollen weiter für das Opernhaus gearbeitet. Nachdem die "New York Times" im vergangenen Dezember über die Anschuldigungen berichtet hatte, war Levine zunächst suspendiert worden.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. März 2018 - 09:55 Uhr
Mehr Kultur

Leuchtende Riesen weisen im Donaupark den Weg zum Frieden

Sparkasse OÖ Klangwolke: Die katalanischen Spektakel-Spezialisten "La Fura dels Baus" visualisieren am 8.

Lehár Festival: In Bad Ischl steppt bald der Inder

Werbe-Ikone Ramesh Nair zeichnet für die Tanzeinlagen bei der schwungvollen Operette "Die Blume von ...

Österreichische Kunstpreise für Wolf Haas und Peter Weibel

Der Preis in der Kategorie "Künstlerische Fotografie" ging an den aus Haslach an der Mühl stammenden ...

Monika Perzl wagt nach 30 Jahren einen Neuanfang

Die Betreiberin der Schärdinger "Galerie am Stein" übersiedelt im Herbst in das Stift Reichersberg.

Lee Konitz – ein starkes Stück Jazzgeschichte

Lee Konitz kann man ohne Zweifel zu den bedeutendsten Jazzikonen der Geschichte zählen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!