Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 26. Juli 2017, 22:41 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 26. Juli 2017, 22:41 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

"Miffy"-Schöpfer Dick Bruna gestorben

AMSTERDAM. Der niederländische Kinderbuchautor und Zeichner Dick Bruna, der als Schöpfer des weißen Kaninchenmädchens "Miffy" weltweit bekannt wurde, ist im Alter von 89 Jahren in Utrecht gestorben.

Dick Bruna mit seiner "Miffy" Bild: (AFP)

Dies teilte der Verlag Brunas am Freitag in Amsterdam mit. Bruna hatte insgesamt 124 Bücher illustriert. Am bekanntesten wurde "Miffy", die er 1955 unter dem niederländischen Namen "Nijntje" erfand.

Die kleinen quadratischen Bücher über das mit wenigen einfachen Strichen gezeichnete Kaninchen wurden in mehr als 50 Sprachen übersetzt. "Miffys" Abenteuer wurden auch verfilmt und kamen als Musical auf die Bühne.

Der niederländische Regierungschef Mark Rutte bezeichnete Bruna als "großen Menschen und großen Künstler", der nationales Kulturgut geschaffen habe. Bruna starb am Donnerstag in seinem Haus.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 17. Februar 2017 - 15:53 Uhr
Weitere Themen

Salzburger Festspiele 2017 werden offiziell eröffnet

SALZBURG. Mit der traditionellen Eröffnungsrede beim Festakt in der Felsenreitschule starten die ...

Komponist und Moderator Paul Angerer gestorben

Er war Komponist, Dirigent und Radiomoderator. 17 Jahre lang gestaltete er die Ö1-Sendung "Pasticcio".

Ehrung: Warum Handke Gold nicht zusteht

KLAGENFURT. Peter Handke erhält das Kärntner Landesehrenzeichen in Silber.

„Bud Spencer hat heute Millionen junge Facebook-Fans“

Giuseppe Pedersoli über den ungebrochenen Kult um seinen verstorbenen Vater, dem der Kinofilm "Sie ...

Martin Kotynek wird neuer "Standard"-Chefredakteur

WIEN. Der neue Chefredakteur des "Standard" heißt ab November 2017 Martin Kotynek (34).
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!