Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 04:14 Uhr

Linz: 14°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 04:14 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Linzer Primar Franz Fellner für den Deutschen Zukunftspreis nominiert

Franz Fellner, Leiter des Zentralen Radiologie Instituts am Kepler Universitätsklinikum Linz erhält damit möglicherweise eine der bedeutendsten Auszeichnungen im deutschen Sprachraum.

Der Linzer Primar Franz Fellner hat gemeinsam mit zwei weiteren Forschern eine medizinische Visualisierung-Technologie entwickelt.   Bild: Schwarzl

Der Linzer Radiologie-Primar Franz Fellner (51) könnte gemeinsam mit den Siemens-Healthineers-Mitarbeitern Klaus Engel und Robert Schneider als eines von nur drei Wissenschaftsteams den diesjährigen „Deutschen Zukunftspreis“ erhalten. Dieser Preis des deutschen Bundespräsidenten ist eine der höchsten Auszeichnungen für Technik und Innovation im deutschsprachigen Raum. Nominiert wurden die Forscher für die Entwicklung der Visualisierungs-Technologie „Cinematic Rendering“. 

Das von den beiden Siemens-Visualisierungsexperten und Mediziner Fellner entwickelte Cinematic Rendering erzeugt fotorealistische dreidimensionale Abbildungen des menschlichen Körpers auf Basis von Bilddaten aus Computer- und Magnetresonanztomographen in zuvor nicht dagewesener Plastizität. 

Die neuen, besonders anschaulichen Bilder erleichtern die Kommunikation zwischen Ärzten und Patienten ebenso wie zwischen Radiologen und zuweisenden Medizinern, sie können Chirurgen bei der Wahl der richtigen Operationsstrategie unterstützen und bieten neue Möglichkeiten für die Ausbildung des medizinischen Personals. 

Der Deutsche Zukunftspreis wird am 29. November 2017 von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in Berlin verliehen.
 

Kommentare anzeigen »
Artikel 13. September 2017 - 14:24 Uhr
Weitere Themen

High Noon im TV: Ein Duell jagt das andere

Nationalratswahl 2017: 27 Mal duellieren sich Spitzenkandidaten vor der Wahl am 15. Oktober. Ein Rekord

Die Klingonen ziehen in den Krieg gegen die "Enterprise"

"Star Trek: Discovery" läutet ein neues Kapitel der Kult-Reihe ein

Rettungspaket für Linzer Atelierhaus Salzamt ist geschnürt

Kooperationen für die kommenden drei Jahre beschlossen: Vermietungen reduzieren laufende Kosten von ...

Der Gott des Glaubensgemetzels

Verstörende Premiere von "Geächtet" in den Linzer Kammerspielen

Das Blut rinnt, die Seele blüht auf

Außenseiter, die sich ineinander verlieben, sind ein uraltes Motiv im Liebesfilm.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!