Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 25. September 2017, 17:12 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Montag, 25. September 2017, 17:12 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Kultur fährt auf Porsche ab

Ein legendäres Auto feiert seinen 50er und ist in Stadt und Land der gemeinsame Nenner für das Kulturjahr 2012: der Porsche, dem eine von Kunstuni und Land OÖ gemeinsam gestaltete Ausstellung in der Tabakfabrik gewidmet sein wird. Doch das ist nur einer der Akzente im bunten Kulturreigen Oberösterreichs.

Kultur fährt auf Porsche ab

Ein Hauptthema in Stadt und Land: der »Porsche« - hier Erwin Wurms aufgeblasenes »fatcar«, das heuer ins Lentos kommt. Bild: Xavier Hufkens Galerie, Brüssel

Zu einem Teil der Rennstrecke von Le Mans mutiert ab Juli der Innenhof der Linzer Tabakfabrik, Rennfahrer-Legenden wie Jochen Mass, Hans-Joachim Stuck und Walter Röhrl haben ihr Kommen zugesagt. Rund 30 aktuelle und historische „Flitzer“ können bestaunt werden. Das sind die Höhepunkte der Porsche-Ausstellung – zum Jubiläum des legendären Sportwagens gemeinsam von Kunstuni und Land OÖ für die Tabakfabrik konzipiert.

Eine breite Grätsche spannt somit heuer die Landeskultur. Zwischen Autolegenden und Kunst, zwischen Volkskultur und Biologiezentrum. Sowohl inhaltlich als auch territorial. Landeshauptmann Josef Pühringer präsentierte gestern ihre wesentlichsten Eckpfeiler: Zunächst einmal die grenzüberschreitende, mit vielen regionalen Rahmenveranstaltungen gewürzte Landesausstellung „Verbündet – Verfeindet – Verschwägert. Bayern und Österreich“ in Ranshofen, Mattighofen und dem bayrischen Burghausen (27. April - 4. Juni).

Weiters das Eröffnungsfest des zum „oö kulturquartier“ umfunktionierten Ursulinenhof-Areals am 17. und 18. März. Als erstes übergreifendes Ausstellungsprojekt gibt es hier ein „Labyrinth der Sinne“, das auch die spektakuläre neue Geruchsorgel „Olfaktorium SMELLER 2“ von Wolfgang Georgsdorf zeigen wird.

Ein wesentliches, neues, weiteres (so Pühringer) „Leuchtturmprojekt“ ist „Die MUSIKsammlung des Landes Oberösterreich“ im Haus Promenade 37. Hier soll unser immenses zeitgenössisches und historisches Musikschaffen gesammelt, präsentiert und auch publiziert werden.

Volkskulturfest in Kopfing

Dass Kopfing mehr zu bieten hat als einen Streit unter katholischen Fundamentalisten und Neuerern, wird das vielfältige „Fest der Volkskultur“ von 21. bis 23. September zeigen, wie die neue CD-Serie der oö. Landesmusikschulen ebenfalls einer der Eckpfeiler des Landeskulturjahres.

„Des Kaisers Kulturhauptstadt – Linz um 1600“ wird als erste Großausstellung in mehreren Trakten des Schlossmuseums von 16. Mai bis 29. Juli an die mitunter beinah vergessene Rolle von Linz als bedeutender einstiger Habsburger-Residenz erinnern. Gemeinsam mit Stiften und Klöstern veranstalten die Landesmuseen außerdem die ebenfalls umfangreiche Ausstellung „Treffpunkt Klosterleben: Kulturgeschichte und Kunst“ (13. Juni - 25. November).

Umfangreich ist auch die Welt der Pilze. Diesem größten lebenden Organismus der Welt spürt eine Großausstellung im Biologiezentrum von 30. März bis 4. November nach.

Und grandios war mit der Philip-Glass-Uraufführung durch das Bruckner Orchester bereits der Einstieg in das oberösterreichische Musikjahr. Freuen darf man sich unter anderem auf Folgeprojekte wie die Internationale Tuba Euphonium Konferenz im Juni, bei der sich die weltweite Szene des „tiefen Blechs“ in Linz trifft, und auf die Streicherolympiade im Februar.

Kommentare anzeigen »
Artikel Irene Gunnesch 04. Januar 2012 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

"Der schönste Satz, den eine Mutter ihrem Kind mitgeben kann"

Adele Neuhauser über Trauer, Rauchen und die Freundschaft zu Harald Krassnitzer.

Die Sexualität erwacht – und die Folgen sind verheerend

Premiere von Wedekinds "Frühlings Erwachen" im Schauspielhaus.

Schönschreiben ist wie Meditieren

Ein Kalligrafie-Buch schaffte den Sprung an die Spitze der Amazon-Sachbücherliste.

Junge Talente und Mainstream-Jazz im Brucknerhaus

Nach dem Konzertmarathon im Vorjahr hat sich die lange Jazznacht reduziert.

Soul-Sänger Charles Bradley gestorben

Der Soul-Sänger Charles Bradley ist tot. Nach einem langen Kampf gegen den Krebs starb er am Samstag in ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!