Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 26. Juni 2017, 21:00 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Montag, 26. Juni 2017, 21:00 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

GNTM-Finalistinnen: Bei dieser Entscheidung weinte die Jury

Die vier Finalistinnen für das Finale von "Germany's next Topmodel" stehen fest. Bei der Entscheidung flossen nicht nur bei den Kandidatinnen die Tränen.

Germanys next Topmodel

Celine, Serlina, Leticia und Romina (v.l.) wollen Klums zwölftes Topmodel werden. Bild: ProSieben/ Micah Smith

Céline (18), Serlina (22), Romina (20) und Leticia (18) stehen im Finale der Prosieben-Castingshow. Für die 18-jährige Lynn und die 20-jährige Maya platzte jedoch der Traum, „Germany’s next Topmodel“ zu werden. Jurorin Heidi Klum schickte die beiden Kandidatinnen am Donnerstag nach Hause. Damit verlor Thomas Hayo gleich zwei Models aus seinem „Team Schwarz“. Der Juror hatte Tränen in den Augen, als er sich von Maya und Lynn verabschieden musste. 

Somit schicken die beiden Teamkapitäne – Hayo und sein Jurorenkollege Michael Michalsky – jeweils zwei Models ins Rennen um den Topmodel-Titel. Céline und Serlina – beide aus Koblenz - vertreten „Team Schwarz“, Romina aus Hambrücken und Leticia aus Ingolstadt wollen den Titel für „Team Weiß“ verteidigen. Das GNTM-Finale wird am 25. Mai live aus der Arena in Oberhausen ausgestrahlt. Als Music-Acts haben sich Helene Fischer, James Blunt, Robin Schulz und Beth Ditto angekündigt.

Wer ist Ihre Favoritin? Stimmen Sie ab!

 
Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Mai 2017 - 09:48 Uhr
Weitere Themen

"OKJA": Hochkarätig besetztes Märchen von Netflix

Der Film mit Tilda Swinton, Jake Gyllenhaal und Paul Dano ist ab Mittwoch verfügbar. 

Mozartwoche Salzburg: Rolando Villazon wird Intendant 

Der Star-Tenor übernimmt neben seiner Tätigkeit als Mozart-Botschafter ab 1.

Linzerin erhält Robert-Musil-Stipendium 

Neben der 1984 geborenen Autorin erhalten auch der Wiener Franz Josef Czernin und  die Salzburgerin ...

2,8 Millionen Besucher beim 34. Donauinselfest

WIEN. Rainhard Fendrich und das Donauinselfest - diese Kombination darf gerne legendär genannt werden.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!