Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 12:03 Uhr

Linz: 21°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 12:03 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Frischer, fetter Sound mit Herzblut

Österreichs einzige PH-Big-Band feiert mit einem Konzert ihren 20. Geburtstag.

Frischer, fetter Sound mit Herzblut

Die PSF-Big-Band feiert mit einem Konzert im Linzer Brucknerhaus am 17. Mai ihr 20-jähriges Bestandsjubiläum. Bild: CLAUDIA ERBLEHNER

Viele würden die Pädagogische Hochschule der Diözese in Linz (PH) musikalisch eher dem Genre Kirchenmusik zuordnen. Doch diese PH steht seit den 1980er-Jahren für gediegenen Big-Band- Sound. Vor zwei Jahrzehnten hob dann Josef "Joe" Matscheko das "Pädak Sound Forum" (PSF) aus der Taufe. Jetzt wird die österreichweit erste und einzige Big-Band aller PHs 20 Jahre und feiert das mit einem großen Revival-Konzert am 17. Mai im Linzer Brucknerhaus.

40 Musiker und Sänger

Seit drei Jahren ist der ehemalige PH-Student und nunmehrige Professor für Musikerziehung, Gitarre und Englisch, Rainer Lanzerstorfer, der musikalische Kopf der PSF-Big-Band. Was für ihn den Big-Band-Sound seiner rund 40 Musiker und Sänger ausmacht?

"Frischer, fetter Bläser-Sound, rhythmisch exakter, guter Swing, feiner Groove. Bei uns spürt man einen gewissen Spirit, wir sind nicht die knallharten Profis, die ihr Programm herunterspielen. Wir sind mit Herzblut dabei, unsere Leute brennen für die Band", fasst der 44-Jährige das hör- und sichtbare Erscheinungsbild seiner Big-Band im Stakkato zusammen.

Dementsprechend geht bei den meist ausverkauften Konzerten – jedes Jahr wird ein musikalisches Projekt erarbeitet und präsentiert – sowohl auf als auch vor der Bühne die Post ab. Die PSF-Big-Band rekrutiert sich aus Studierenden (auch der Bruckner-Uni), Absolventen und Professoren. Besonders begehrt sind Plätze im Vokal-Ensemble. Lanzerstorfer: "Da geht es nicht mehr ohne Casting."

Beim Jubiläumskonzert wird Lanzerstorfer – studierter Saxofonist sowie ausgezeichneter Sänger, Gitarrist und Entertainer – dem zahlreichen Stammpublikum eine musikalische Reise durch die vergangenen 20 Jahre kredenzen – ohne große Vorgaben. "Das passt zu uns, wir haben uns nie an Vorgaben gehalten", sagt Lanzerstorfer.

Worauf man sich freuen darf? Unter anderem auf Filmmusik aus "Tatort" oder "Fluch der Karibik", Nummern von Earth Wind And Fire, Manhattan Transfer und Queens "Bohemian Rhapsody". Wer für das Konzert im Brucknerhaus keine Karten mehr bekommt: Das Jubiläumskonzert wird am 7. und 8. November in der Pädagogischen Hochschule wiederholt. (att)

Konzert: "The PSF Rhapsody" von und mit der PSF-Big-Band der Pädagogischen Hochschule der Diözese. 17. Mai, 19.30 Uhr, Brucknerhaus. Karten: Tel. 0732 / 77 52 30

 

PSF Big Band

Die Pädagogische Hochschule (PH) der Diözese Linz ist seit der Gründung in den 70er Jahren durch ihre vielfältige Musikkultur bekannt. Eine Big Band entstand in den 80er Jahren. 1998 wurde diese von Josef Matscheko neu aufgestellt.

Zentrales Ensemble ist die PSF Big Band. Die einzige Big Band einer PH in Österreich wird seit 2015 von Rainer Lanzerstorfer geleitet.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel 04. Mai 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Sesamstraße"-Macher klagen gegen vulgären Puppen-Filmtrailer

HOLLYWOOD. Die Macher der "Sesamstraße" ("Sesame Street") klagen gegen die Werbung für den im Sommer ...

Der Kleinganove mit der Pfefferpistole ist wieder da

Tochter des Kinderbuch-Autors Otfried Preußler arbeitete ein altes Manuskript zum vierten ...

ORF-Landesstudio: Strategien und deren Folgen

Gemeinden und Veranstalter müssen beim ORF bis zu 5000 Euro für eine Sendung bezahlen.

Perfekte Stimmtechnikerin ohne jegliche Starallüren

Sopranistin Olga Peretyatko begeisterte im Brucknerhaus.

Im Supermarkt das Leben verschönern

Sandra Hüller derzeit in unseren Kinos, im Sommer bei den Festspielen Salzburg
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!