Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 24. November 2017, 05:02 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Freitag, 24. November 2017, 05:02 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Festwochen Gmunden: Gedemütigte Frau und Richterin

In Peter Handkes Salzburger Jahren Anfang der 80er war der Schriftsteller der Lebenspartner der Schauspielerin Marie Colbin. Bei den Festwochen Gmunden las Colbin am Samstag im MYTHOS Handkes Text „Bis dass der Tag euch scheidet oder eine Frage des Lichts“.

Artikelbilder Von Peter Grubmüller 09. August 2010 - 00:04 Uhr
Marie Colbin

Marie Colbin las Peter Handke im Gmundner MYTHOS. Bild: pg

mikerol (18) 10.08.2010 00:48 Uhr 6 von 6 colbin/handke

[6]
Die arme Marie Colbin lebt in einem Wahn Verhältnis das in Wirklichkeit
nur ein paar Jahre dauerte, und verfolgt Handke seit 1984, überall in
Salzburg und auch in allen seinem Büchern, besonders in der MORAWISCHEN
NACHT, wo Handke grässlich lügt über den Grund aus dem er sie sogar
hat töten wollen, a tactical concession that the formalistically perfect
lie does not cover up... not until eternity. Ich verfolge ihn weil er mich mit
einem der groessten Fälle der Weltgeschichte bereichert hat! http://www.facebook.com/mike.roloff1?ref=name

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
mikerol (18) 10.08.2010 00:45 Uhr 5] colbin/ handke

[5]
Würde er den Witz meines Großvaters Werner von Alvensleben entwickelnder
http://en.wikipedia.org/wiki/Werner_von_Alvensleben
nach vier Deutschen KZs zwei Wochen nach der Befreiung aus Buchenwald
schon wieder witzeln konnte als sei das alles ein Gespenst gewesen,
aber nie den Rücken weder seiner Frau noch seinen Töchtern zeigte...
dann könnten Handke, wir uns auch hierüber mal groß uns gegenseitig
auslachen. Denn trotz all dem liebe ich den Kerl beinah so sehr wie meine Mutter,
eben weil so viel Liebe in ihm steckt, fuer die Schrift, trotz allem
und er mir [und so viel anderen] soviel Freudenstoff - so nannte Peter Strasser es einst bevor er Handke sein Engagement für Serbien übel
nahm, ein idiotisches Vorgehen um den Idioten noch mehr in die Öffentlichkeit
zu stellen; Ich wünsche dem Logos den Nobel Preis für Handke damit sich wenigsten Mitteleuropa weiter verbessere. ttp://www.handke-nobel.scriptmania.com/

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
mikerol (18) 10.08.2010 00:37 Uhr 4] colbin/handke

4]

Man kann mir vieles antun ohne dass oder bis die Wut auch mich ergreift,
das einfachste ist drohen, und die Wolverine spring raus...mit einem Witz
die Jemand wie Handke dann als tödlich humorlos vorfindet. Erwischt
nach all der langen Zeit!

Also worauf kommt es dem Handke eigentlich am meisten an, Reichtum,
mit grossen Männern, Prinzen schon ganz früh, Minister Präsidenten
aller Art Reichen... das das Selbstbildness, das Eitle, nicht gestört etc. wird!
Das ist eigentlich enttäuschend nach all dem unstillbaren Exhibitionismus
des eigenen Selbst! Aber vielleicht versteh ich das auch noch nicht genügend
diesen kompemsierenden Trieb.

lädt ... nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 - 2? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!