Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. April 2018, 02:10 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. April 2018, 02:10 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Emilie Flöge: Theaterstück über Klimts Muse

Maxi Blaha schlüpft im Stück "Süße Wiener Dunkelheit, tiefheller See" in die Rolle von Emilie Flöge (1874-1952), richtungsweisende Modedesignerin der Wiener Moderne und Muse für Maler Gustav Klimt. Die Uraufführung des Stücks findet in Seewalchen am Attersee statt.

Emilie Flöge, wie Klimt sie malte

Bild: OÖN

In dem Theatersolos, in Auftrag gegeben von der "Klimt Foundation", wirft die gealterte Modedesignerin Emilie Flöge (1874-1952) im Wien der 1930er-Jahre einen  Blick zurück auf die Zeit der Sommerfrische mit Gustav Klimt (1862-1918) am Attersee.

Während Emilie, gespielt von Maxi Blaha, über die noch immer anziehende, besondere Emotion der kulturgeschichtlichen Epoche "Wien 1900" und die Seenlandschaft Attersee philosophiert, reflektiert sie auch kritisch über Begehren, Arbeitsbedingungen und politische Implikationen ihres persönlichen Schaffens und jenem von Gustav Klimt.

Klimts Korrespondenz an Emilie Flöge

Zahlreiche Originalzitate aus der umfangreichen Korrespondenz zwischen Emilie Flöge und  Gustav Klimt, Rückblicke in die Atmosphäre der Jahrhundertwende sowie Musiksequenzen aus dem frühen 20. Jahrhundert sollen dabei ein stimmungsvolles Bild von Wien um 1900 zeigen.

Maxi Blaha spielt großteils mit originalen Requisiten der Jahrhundertwende. Martina Reiter begleitet sie auf der Solo Viola mit extra arrangierter Musik dieser Epoche. Der Text stammt von  Clara Gallistl. 
 www.emilie-floege.com

Hintergrund  - Gustav Klimt Zentrum am Attersee

Die Klimt-Foundation leitet seit 2015 das Dokumentationszentrum über Gustav Klimt und Emilie Flöge am Attersee. Die aktuelle Ausstellung widmet sich Klimts malerischem Schaffen während seiner Sommeraufenthalte in der Region zwischen 1900 und 1916 sowie dem 140-jährigen Bestehen der 1877 errichteten Villa Paulick in Seewalchen. Details: www.klimt-am-attersee.at

 

TERMINE 2017

Villa Paulick, Seewalchen am Attersee:
Freitag, 14. Juli, 18 Uhr;
Samstag,  15. Juli, 18 Uhr;
Sonntag, 16. Juli , 11 Uhr
Freitag, 18. August, 18 Uhr;
Samstag, 19. August, 18 Uhr;
Sonntag,  20. August: 11 Uhr

 

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 19. Juni 2017 - 12:05 Uhr
Mehr Kultur

Möhre, Sahne, Quark: Wer in Österreich Kindern vorliest, muss oft übersetzen

Der österreichische Linguist Rudolf Muhr findet das "absurd".

Der harte wie zarte Kampf einer Tochter mit der Mutter

Ein hinreißendes Stück Kino über das Flüggewerden.

Was wären wir ohne die alten Römer?

Die heurige Landesausstellung blickt zurück in die Zeit als der Donau-Limes die Grenze der zivilisierten ...

Ein Flirtkurs für die Generation 55+

"Blütenträume" vereint Linzer Theater-Urgersteine in einem Stück.

"The 15:17 to Paris": Wie Eastwood eine Heldengeschichte banal werden lässt

Regisseure haben die Verantwortung, Geschichten bestmöglich zu erzählen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!