Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 11. Dezember 2017, 18:13 Uhr

Linz: 4°C Ort wählen »
 
Montag, 11. Dezember 2017, 18:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Buhrufe bei Filmpremiere von Netflix

CANNES. Wegen anhaltender Buhrufe wurde die Weltpremiere eines Filmes des Streaminganbieters Netflix bei den Filmfestspielen in Cannes unterbrochen

Filmszene aus „Okja“ Bild: netflix

Die erste Netflix-Produktion in der Geschichte des Filmfestivals von Cannes hat am Freitag ihre Premiere gefeiert - mit einem kleinen Skandal. Der Film "Okja" des Südkoreaners Bong Joon Ho mit Tilda Swinton und Jake Gyllenhaal in den Hauptrollen wurde bei der Weltpremiere nach fünf Minuten gestoppt - nach anhaltenden Zwischenrufen aus dem  Kurz darauf wurde das Werk von Anfang an begonnen und konnte - abgesehen von Buhs beim Erscheinen des Netflix-Logos, ungestört projiziert werden. 

Die Beteiligung von Netflix-Werken am Festival ist umstritten, da die Werke nicht regulär in französischen Kinos laufen. Der Streamingdienst will das Werk Ende Juni auf seiner Plattform veröffentlichen, ohne weltweiten Kinostart. "Okja" soll den Angaben zufolge lediglich in den USA und Südkorea auf der großen Leinwand zu sehen sein. 

"Okja" erzählt von dem Mädchen Mija, das mit dem Riesentier Okja befreundet ist. Als ein mächtiges Unternehmen das Tier entführen will, versucht Mija es zu beschützen.

Kommentare anzeigen »
Artikel 19. Mai 2017 - 11:14 Uhr
Weitere Themen

"Wir wollen eine Peniszulage"

Derzeit werden gleich vier Produktionen im Landestheater von Frauen inszeniert.

Premiere von "Star Wars" im Zeichen von Carrie Fisher

LOS ANGELES. Der neue Film der Reihe "Star Wars" hatte am Samstag (Ortszeit) in Los Angeles Premiere.

Christoph Ransmayr erhält Würth-Preis für Europäische Literatur

KÜNZELSAU/WELS. Der in Wels geborene Autor Christoph Ransmayr erhält den zum elften Mal vergebenen ...

Rockmusiker trat Fotografin bei Konzert

LOS ANGELES. Der Frontmann der Rockband Queens of the Stoneage Josh Homme hat bei einem Konzert einer ...

Dieser Film verunglückt, noch bevor das Flugzeug in den Bergen abstürzt

"Zwischen zwei Leben" überlebt knapp – dank Kate Winslet, Idris Elba und famoser Bilder
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!