Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. April 2018, 03:13 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. April 2018, 03:13 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Kultur

Bittersüßes Familiendrama in den 1970ern

In "Die Jahrhundertfrauen" dient das brüchige Band eines Elternteils mit seinem Kind als Ausgangspunkt.

Bittersüßes Familiendrama in den 1970ern

Annette Bening mit Filmsohn (Einhorn) Bild:

In "Beginners" (2010) erzählte Regisseur Mike Mills die Geschichte seines Vaters, der sich mit 75 Jahren als schwul outet. Christopher Plummer holte damals den Oscar – eine Ehre, die auch Annette Bening für ihre Darstellung in "Die Jahrhundertfrauen" zugestanden hätte: Für ihre Rolle in diesem bittersüßen Familiendrama, mit dem Mills sich nun prägenden Frauen seines Lebens zuwendet.

Auch in "Die Jahrhundertfrauen" dient das brüchige Band eines Elternteils mit seinem Kind als Ausgangspunkt. In Santa Barbara, einer Küstenstadt nördlich von Los Angeles, zieht in den 1970ern die selbstbestimmte Dorothea Fields (Bening) ihren Sohn Jamie (Lucas Jade Zumann) ohne Vater groß. Sie bittet stattdessen die Fotografin Abbie (Greta Gerwig), Handwerker William (Billy Crudup) und Julie (Elle Fanning), eine altkluge Teenagerin und Freundin von Jamie um Hilfe. Das herzlich beobachtete Drama von Regisseur und Drehbuchautor Mike Mills lohnt wegen der authentischen Figuren, präzisen Momente und einer grandiosen Annette Bening den Kinobesuch.

Kino: "Die Jahrhundertfrauen", USA 2016; 120 Min.

OÖN Bewertung:

 

Trailer: 

Kommentare anzeigen »
Artikel 20. Mai 2017 - 00:04 Uhr
Mehr Kultur

"Westworld": Die Roboter haben ihren Schöpfern den Krieg erklärt

Ab Montag zeigt Sky die neuen Folgen der US-Serie über einen brutalen Vergnügungspark mit täuschend ...

Reduktion als Strategie: Bei Viktoria Körösis Objekten ist weniger mehr

Die OÖNachrichten haben die gebürtige Ungarin in ihrem Linzer Atelier besucht

Festkonzert: Kleine Stücke, große Musik

Abend zum 85. Geburtstag von Fridolin Dallinger

Linzer Festival-Premiere mit Tocotronic

"Linz Fest"-Nachfolger: Ab 31. Mai geht in Urfahr das "Stream" über die Bühne
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!