Tipps

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Florian Gschwandtner, CEO und Co-Gründer von Runtastic.       Bild: (runtastic)

Niemals ohne Pause

Ob im Beruf oder beim Sport: Pausen helfen uns dabei, zu regenerieren und aufzutanken.

12. Mai 2016 - 00:04 Uhr

Klar – manchmal fällt es einem nicht so leicht, auf ausreichend Pausen zu achten. Besonders dann, wenn das Training viel Spaß macht. Der Körper braucht aber diese Zeit, um sich an den Trainingsreiz anzupassen. Will man sich verbessern, sind Pausen – so unglaublich es vielleicht klingen mag – unverzichtbar. Während dieser Zeit erholen sich die Muskeln, werden kräftiger und sind beim kommenden Workout wieder voll einsatzbereit. Pause muss aber nicht unbedingt bedeuten, auf der Couch zu liegen (auch wenn das manchmal natürlich auch dazugehört). Mein Tipp: aktive Pause. Auch ein ausgedehnter Spaziergang oder ein ganz langsamer, gemütlicher Lauf können dazuzählen. Wer die richtige Balance zwischen Erholung und Training findet, wird schnell erste Ergebnisse sehen.

Florian Gschwandtner, CEO und Co-Gründer Runtastic

»zurück zu Tipps«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 
Bitte Javascript aktivieren!