Tipps

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Gernot Schauer

Gernot Schauer, Linzer Sportwissenschafter Bild: Weihbold

Erkennen, was einem wirklich gut tut – und dann danach handeln!

"Ich halte mich gerne an das Sprichwort: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!“

Von Gernot Schauer, Psychologe und Sportwissenschafter aus Linz, 02. Mai 2016 - 00:04 Uhr

Das heißt, dass man sich überlegen sollte, welche Tätigkeiten einem guttun und zu mehr Wohlbefinden führen und froh und glücklich machen.
Vielen fehlt schon das Wissen darüber, doch genau das ist so wichtig!

Und dann geht es darum, dass diese Tätigkeiten tatsächlich ausgeführt werden. Es sind auch die kleinen Auszeiten im Alltag, die zu einer Leichtigkeit des Seins beitragen. Für Entspannung und Ruhe zu sorgen, ist ebenso wichtig wie Aktivität und Bewegung. Nicht zu vergessen der Austausch mit anderen Menschen, die einem guttun.

Ich rate dazu, Dinge einfach auszuprobieren – nach dem Prinzip „Trial und Error“, also „Versuch und Irrtum“. Einfach einmal zu machen und dann schauen, ob’s passt. Aus der Glücksforschung weiß man, dass Menschen, die immer wieder Neues ausprobieren und dabei neugierig auf das Leben bleiben, glücklicher sind.

»zurück zu Tipps«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 
Bitte Javascript aktivieren!