Fit und schlank in 8 Wochen

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
9 Tipps auf dem Weg zum Ziel

Gemeinsam bleibt man leichter dran. Bild: colourbox.de

Neun Tipps auf dem Weg zum Ziel

So kommen Sie in Schwung und besiegen den inneren Schweinehund dauerhaft.

02. April 2016 - 00:04 Uhr
  1. Sich mit Bildern motivieren: Nutzen Sie Ihre Vorstellungskraft, um aus einem Motivationsloch herauszukommen. Führen Sie sich in Gedanken vor Augen, wie es ist, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. Stellen Sie sich zum Beispiel in allen Farben vor, wie gut Ihnen Ihr Sporttraining tut und wie pudelwohl Sie sich danach fühlen werden.

     
  2. In der rechten Stimmung sein: Es gibt Stimmungslagen, aus denen heraus es uns leichtfällt, unsere Pläne umzusetzen. Achten Sie darauf, dass Ihre Stimmung zur vorgesehenen Handlung passt. Auf diese Weise verhindern Sie, dass es mühselig wird, Ihr Ziel weiter zu verfolgen. Sind Sie zum Beispiel dabei, Ihr Essverhalten umzustellen, gehen Sie nie hungrig einkaufen. Vor einem Sporttermin sollten Sie alles vermeiden, was träge macht, wie etwa viel essen, sich auf das Sofa legen oder Alkohol trinken.

     
  3. Gefährliche Gedanken beenden: Ihr Sporttermin rückt näher, Sie sollten sich jetzt langsam für den Aufbruch fertig machen, da schleichen sich plötzlich gefährliche Gedanken in Ihren Kopf. Zum Beispiel: Einmal fehlen ist keinmal fehlen! Doch Vorsicht: Denn der Abbruch beginnt immer im Kopf! Sagen Sie laut "Stopp" zu sich selbst, "rote Ampel!" Denken Sie darüber nach, wie wichtig der Sport oder das gesunde Essen für Ihre Gesundheitsziele sind. Sprechen Sie Ihren inneren Schweinehund direkt an: "Keine Chance – ich tue, was ich mir vorgenommen hab! Und jetzt Schluss!"

     
  4. Verabredungen mit anderen treffen: Einzelgänger müssen ihre Motivation völlig aus sich selbst heraus entwickeln. Wer seine Ziele zusammen mit anderen verfolgt, dem fällt das Dranbleiben oft leichter. Das geht beim Sport am besten, ist aber auch möglich, wenn es um Ernährung oder Entspannung geht.

     
  5. Sich Starthilfe schaffen: Sind wir erst einmal aktiv, zum Beispiel beim Sport, kann der innere Schweinehund uns meist nicht mehr viel anhaben. Die Sportkleidung liegt bereit; die Sporttasche ist fertig gepackt; Sie brauchen die Sachen nur noch zu nehmen und können losziehen. Vor einer gesunden Mahlzeit stehen die frischen Zutaten schon auf dem Tisch, das Kochbuch liegt daneben, und schon kann es losgehen.

     
  6. Die Macht der Gewohnheit nutzen: Sind Sie an etwas gewöhnt, brauchen Sie sich nicht ständig neu zu überlegen, ob Sie es nun tun sollen oder nicht. Diese Selbstverständlichkeit spart viel Energie. Eine Gewohnheit bilden Sie besonders wirksam, wenn Sie Ihr Vorhaben möglichst immer zur gleichen Zeit und am gleichen Ort ausüben, also in einem regelmäßigen Rhythmus.

     
  7. Erfolge genießen: Nichts motiviert so sehr wie das Erfolgserlebnis. Dafür reicht es nicht aus, den Erfolg nur mit dem Verstand kurz und sachlich festzustellen. Wir müssen ihn fühlen, ihn genießen! Seien Sie stolz darauf und erzählen Sie auch anderen davon.

     
  8. Vorbilder suchen: Suchen Sie sich jemanden, der für Sie ein Vorbild in Sachen Sport, Ernährung oder Entspannung darstellt, um sich inspirieren und ermutigen zu lassen. Zum Beispiel, indem Sie sich anschauen: Wie hat er sein Training aufgebaut? Wie ist sie mit ihren Rückschlägen umgegangen? Wie hat er sich motiviert?

     
  9. Sich Zeit nehmen: Tragen Sie Ihre Gesundheitstermine in den gleichen Kalender ein, in dem Sie auch Ihre beruflichen Termine organisieren und gewichten. Erklären Sie diese Termine für "unantastbar".
»zurück zu Fit und schlank in 8 Wochen«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 / 2? 
Bitte Javascript aktivieren!