Fit und schlank in 8 Wochen

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

Die Fehler der Volkssportler: Zu viel Ehrgeiz und falsches Material

Wer nach einer längeren Pause wieder Sport machen möchte, sollte langsam anfangen und damit die Sehnen und Gelenke schonen.

16. April 2016 - 00:04 Uhr

Fast 20 Prozent der Österreicher schnüren regelmäßige ihre Laufschuhe. Und dennoch machen Sportler oft viele Fehler. Einer der häufigsten ist das falsche Material. "Im Frühjahr denkt man, dass man eh mit den uralten Sportschuhen laufen kann, weil es anfangs ja egal wäre – und dann läuft man mit völlig falschen Schuhen und es treten Überlastungsprobleme überraschend rasch auf", sagt Sportmediziner Christian Gäbler. Durch die regelmäßige falsche Belastung bleiben Muskel- oder Sehnenentzündungen nicht aus. "Am häufigsten ist beim Laufen die Achillessehne betroffen, aber auch andere Sehnen und Faszienstreifen", sagt der Arzt. "Daher gilt: Wenn man laufen möchte, unbedingt in ein Fachgeschäft, das mit Läufern Erfahrung hat, und dort eine Laufbandanalyse machen."

Sich nicht überschätzen

Zu Beginn überschätzen sich die Hobbysportler häufig. Der Großteil ist zu schnell unterwegs. "Nach dem Winter langsam beginnen, die eigenen Grenzen wieder herausfinden. Beim Mountainbiken anfangs leichte Touren fahren und wieder Gefühl für das Bike bekommen, beim Laufen anfangs kürzere Einheiten planen, um Sehnen, Gelenke, Bänder und Knochen nicht überzubelasten", sagte Gäbler. Denn während Muskeln relativ schnell durch das Training wachsen, dauert die Umstellung für Sehnen, Knochen und Bänder länger. Der Körper kommt dann dem Leistungsniveau nicht hinterher. Diesen Fehler beobachtet auch die Organisatorin des Österreichischen Frauenlaufs, Ilse Dippmann: "Ich kann die Fitness, die ich zehn, 20 Jahre vernachlässigt habe, nicht in zehn Tagen wieder wettmachen."

»zurück zu Fit und schlank in 8 Wochen«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 43 - 10? 
Bitte Javascript aktivieren!