Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Nervig, lustig oder ganz entspannt: Mit Freunden in den Urlaub fahren

Die Inflation stieg im Juli auf 2,0 Prozent. Hauptverantwortlich sind Ausgaben für Freizeit und Kultur. Bild: colourbox.de

Nervig, lustig oder ganz entspannt: Mit Freunden in den Urlaub fahren

Angelika Walser hat ein Buch über Freundschaften geschrieben und gibt Tipps.

Von Claudia Riedler, 15. Juli 2017 - 00:04 Uhr

Warum Freundschaften lebensnotwendig sind, schreibt die Germanistin und Theologin Angelika Walser in ihrem Buch "In deiner Nähe geht es mir gut". Aber braucht man diese Nähe auch im Urlaub, und welche Schwierigkeiten können Reisen mit Freunden bringen? Die OÖNachrichten haben die Professsorin an der Universität Salzburg dazu befragt.

 

Urlaub mit Freunden – würden Sie dazu raten?

Walser: Warum nicht? Ich würde beim ersten Mal mit einer kleinen Dosis anfangen und schauen, ob es gut geht. Außerdem würde ich vorher abklären, was sich jeder vom Urlaub erwartet, und Vereinbarungen treffen. Nicht jeder ist ein Kulturfreak, nicht jeder ein Sonnenanbeter. Ein Abenteuertrip durch die marokkanische Wüste mit jemandem, der vor allem Angst hat, dürfte sehr nervig werden. Und mit einem Kirchenphobiker durch Wien zu wandern, ist ebenfalls ein wenig schwierig. Das habe ich schon erlebt.

Was ist besonders nervig?

Mit einem Geizkragen Urlaub zu machen, ist zum Beispiel ein echter Horror, weil da unter Umständen die Bezahlung jeder einzelnen Mahlzeit zum Streitgespräch wird. An so was sind Freundschaften schon zerbrochen.

Welche Schwierigkeiten können sich ergeben, wenn man auf engem Raum Zeit verbringt?

Auf engem Raum miteinander zu leben, wäre zumindest für mich ein ziemlicher Horror. Aber es gibt Leute, die da entspannter sind. Ich würde vorher schauen, wo die Hindernisse liegen könnten: Frühaufsteher und Nachteule harmonieren kaum miteinander. Räumliche Trennung ist sicher immer ein Vorteil. Kann ja auch sein, dass jemand krank wird oder einfach seine Ruhe braucht.

Und unter Paaren?

Wenn Paare miteinander auf Urlaub gehen, ist eine Rückzugsmöglichkeit besonders wichtig. Wer will schon die Liebesnächte oder die Streitgespräche der anderen live mitbekommen!

Was sind positive Aspekte beim Urlaub mit Freunden?

Dass man endlich Zeit füreinander hat und viel miteinander lachen kann, weil man unbeschwert ist; dass man voneinander lernen kann; dass man sich eventuell bei der Kinderbetreuung ablösen kann; dass man auch schwierige Themen anschneiden kann.

Was macht eine gute Freundschaft eigentlich aus?

Als ich meine Studierenden um ihre persönliche Definition gebeten habe, reichten die Antworten von: "Jemand, der ab und zu ein Glas Wein mit mir trinkt" bis hin zu "Seelenverwandter". Für die meisten Menschen ist eine gute Freundschaft aber wohl vor allem durch Vertrauen und Offenheit gekennzeichnet. Man darf so sein, wie man ist, und muss keine Show abliefern. Man darf Verletzlichkeit zeigen und auch mal zugeben, dass etwas nicht so gut läuft.

Woran erkennt man echte Freunde – seit Facebook haben wir hunderte "friends"?

Viele "Likes" sind etwas Feines, und soziale Medien bieten viele Kontaktchancen. Allerdings gehen durch die Ausdehnung des Begriffes "Freundschaft" auf Facebook die feinen Nuancen verloren. Nicht jeder Kollege ist ein Freund, nicht jede gute Bekannte eine Freundin. "500 neue Freunde, keiner da!" bringt es die deutsche Punkrockband Turbostaat auf den Punkt.

Worin unterscheiden sich Frauen- von Männerfreundschaften?

Soziologische Untersuchungen behaupten, dass Männer eher gemeinsame Aktivitäten pflegen, während Frauen viel reden. Ich bin mir aber nicht sicher, ob das für alle gilt und nicht wieder Teil dieses Gesellschaftsspiels ist, das wir alle so gerne spielen: Männer ticken halt anders als Frauen. In Wirklichkeit sind die Unterschiede vielleicht gar nicht so groß.

Was sind Ihre Erfahrungen?

Dass Frauen ihre Emotionen offener mitteilen als Männer. Sie legen auch großen Wert auf regelmäßige Freundschaftspflege, während viele Männer da eher faul sind.

Kann man ohne Freunde leben?

Ich glaube nicht. Ich glaube nicht einmal, dass man sollte. Freunde bringen Farbe ins Leben, neue Ansichten, andere Lebensgewohnheiten. Als Familienmensch ist man oft auf eingefahrenen Gleisen unterwegs. Da können Freunde sehr belebend wirken.

 

Buchtipps

„So richtig gute Freunde fürs Leben habe ich zwei oder drei. Als Dank für ihre jahrelange Begleitung durch dick und dünn habe ich auch mein kleines Buch geschrieben“, sagt Angelika Walser. Ihr Buch „In deiner Nähe geht es mir gut“ ist im Tyrolia-Verlag erschienen (14,95 Euro).
Das Büchlein „Herzensmensch“ der deutschen Autorin Melanie Wolfers behandelt die Freundschaft mit sich selbst und anderen; erscheint im August im adeo-Verlag, 10 Euro.

 

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

„zusammen saufen auf Mallorca darf man nicht mit Freundschaft verwechseln “ Gugelbua zusammen saufen auf Mallorca darf man ni...

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 8 + 2? 
Bitte Javascript aktivieren!