Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail
Narkolepsie durch Influenzaviren

Gestörter Schlaf-Rhythmus Bild: colourbox.de

Narkolepsie durch Influenzaviren

Narkolepsie ("Schlafkrankheit", "Schlummersucht") tritt bei 25 bis 50 von 100.000 Menschen auf. Sie leiden tagsüber an wiederholten Schlafattacken und an einer massiven Störung des Schlaf-Wach-Rhythmus.

23. Dezember 2015 - 00:04 Uhr

Während der "Schweinegrippe"-Pandemie 2009/2010 wurde in China und in skandinavischen Ländern eine vermehrte Zahl von "Schlummersüchtigen" registriert. Schnell wurde die schützende Influenzaimpfung damit in Zusammenhang gebracht. Doch nach neuen Erkenntnissen kann das Influenzavirus selbst diese Krankheit auslösen.

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 
Bitte Javascript aktivieren!