Gesundheit

Menü
Facebook Twitter Google+ E-Mail

17. Ökumenische Sommerakademie zum Thema Leid

Leid zu erfahren und damit umzugehen, Leid zu ertragen und zu bewältigen, am Leid zu scheitern: Um diese zentralen Fragen an Religion und Philosophie dreht sich alles bei der Ökumenischen Sommerakademie 2015 von 15. bis 17. Juli im Stift Kremsmünster.

14. Juli 2015 - 00:04 Uhr

Prominente Wissenschaftler, Kirchenvertreter und Angehörige des Judentums aus Österreich und Deutschland erforschen die Ursachen des Leids und beschäftigen sich mit der Frage, ob Leid vielleicht sogar Sinn und Zweck haben kann. Warum ein barmherziger und gütiger Gott Leid zulässt, wird aus christlicher Sicht ebenso analysiert wie die Leiderfahrungen des jüdischen Volkes. Ansatzpunkt dafür ist vor allem das biblische Buch Hiob.

Das tägliche Leben verbessern

Schließlich müssen die Kirchen und Religionsgemeinschaften auch Wege finden, dem Leid des Einzelnen und der Gesellschaft zu begegnen und es nach Möglichkeit zu vermindern und zu verhindern. Dieser Aspekt wird bei der Ökumenischen Sommerakademie breiten Raum einnehmen.

Anmeldung unter sommerakademie@ktu-linz.ac.at

»zurück zu Gesundheit«

Kommentare

Zu diesem Artikel sind noch keine Beiträge vorhanden.
Was sagen Sie zum Thema? Jetzt kommentieren

Haben Sie bereits einen Benutzernamen? Dann melden Sie sich bitte hier an.
Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
 
/
 

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 10 x 2? 
Bitte Javascript aktivieren!