Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 5. März 2015, 16:58 Uhr

Linz: 5°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 5. März 2015, 16:58 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Gesundheit

Gentest könnte 1000 Chemos ersparen

Gentest könnte 1000 Chemos ersparen

Brustkrebs-Spezialisten fordern die Krankenkassen auf, die Kosten für die neuen Gentests zu übernehmen

Kommentare (1)

Notbremse für Kinder-Pillen

„Wundermittel gibt es nicht“

Menschen, die die Diagnose Krebs erhalten, sind in ihrer Verzweiflung oft „empfangsbereit“ für Heilsversprechen …

Kommentare (1)

Wenn plötzlich die Haare ausfallen ...

Wenn plötzlich die Haare ausfallen ...

Alopecia areata lautet der Fachausdruck für eine Autoimmunerkrankung, die krankhaften Haarausfall verursacht.

Kommentare (20)

Krank im Kreuz – das kann Ihnen helfen

Krank im Kreuz – das kann Ihnen helfen

Versuchen Sie es doch einmal mit einem Tape, mit Teufelskralle oder einem Wärmepflaster .

Kommentare (2)

Fettleibigkeit ist genetisch bedingt

"Fettleibigkeit ist erblich und führt bei Menschen mit solch einer Prädisposition zu vielen anderen Krankheiten."

Kommentare (2)

Rotwein verursacht Kopfschmerzen

Rotwein verursacht Kopfschmerzen

Ein Glas Wein und gutes Essen gehören für viele Menschen zusammen, doch oftmals endet dieser Genuss mit Kopfschmerzen.

Kommentare (1)

Lustkiller Schmerz wird unterschätzt

Lustkiller Schmerz wird unterschätzt

In Wien findet am Wochenende das 19. Internationale Schmerzsymposium statt. Sexuelle Funktionsstörungen durch Schmerzen sind bei Schmerzpatienten deutlich häufiger als in der Allgemeinbevölkerung.

Darmkrebsmonat März: "Vermeiden statt Leiden"

Darmkrebsmonat März: "Vermeiden statt Leiden"

Rund 5000 Menschen erkranken in Österreich jährlich an Darmkrebs, 3000 sterben daran. Das wäre weitgehend vermeidbar, sagen Experten.

Der Bärlauch ist da!

Der Bärlauch ist da!

Die Blätter des "wilden Knoblauchs" schmecken gut, in der Volksmedizin wird der Bärlauch als Mittel gegen Arteriosklerose und hohen Blutdruck verwendet.

Wutausbrüche erhöhen Herzinfarkt-Risiko

Wutausbrüche erhöhen Herzinfarkt-Risiko

Das Risiko für einen Herzinfarkt ist innerhalb von zwei Stunden nach einem akuten Wutausbruch achteinhalb mal höher als während gewöhnlicher Zornzustände.

Botox gegen Blasenschwäche bei Männern

Botox gegen Blasenschwäche bei Männern

Ein Drittel der über 70-Jährigen ist davon betroffen – Therapien versprechen in 90 Prozent der Fälle eine Heilung. Die Möglichkeiten reichen von Botox über Blasenschrittmacher bis hin zum künstlichen Schließmuskel.

Impfung gegen FSME bis Mai

Impfung gegen FSME bis Mai

Die OÖ Gebietskrankenkasse bietet auch heuer wieder eine Impfaktion gegen FSME (Frühsommermeningoenzephalitis) an.

03. März 2015

430.000 Europäer sterben laut EU-Bericht jährlich an Feinstaub

BRÜSSEL. Feinstaub in der Luft verursacht nach einem Bericht der Europäischen Umweltagentur pro Jahr etwa 430.000 vorzeitige Todesfälle in der EU.

Kommentare (3)

Hepatitis B und C durch Sexualkontakte übertragbar

Ewige Frage nach der normalen Penis-Größe beantwortet

PARIS. Was ist die normale Größe für einen Penis? Auf diese ewige Frage gibt es nun eine wissenschaftliche Antwort: 13,12 Zentimeter Länge im erigierten Zustand mit 11,66 Zentimeter Umfang.

Kommentare (35)

02. März 2015
Schneller einschlafen mit Kräutern

Schneller einschlafen mit Kräutern

Gut und ausreichend schlafen ist die Basis für Wohlbefinden, Fitness, Gesundheit und Schönheit.

Kommentare (2)

27. Februar 2015
Risiko für einen Schlaganfall steigt durch viel Schlaf

Risiko für einen Schlaganfall steigt durch viel Schlaf

Langschläfer haben ein um 46 Prozent höheres Risiko, einen Schlaganfall zu bekommen als Normalschläfer, die nur sechs bis acht Stunden schlafen.

Kommentare (12)

25. Februar 2015
Masern: "Impfmoral ist schlecht"

Mehr als 22.000 Masern-Fälle in Europa seit Anfang 2014

KOPENHAGEN/WIEN. Mehr als 22.000 Menschen in sieben Ländern haben sich seit 2014 in Europa mit Masern angesteckt.

Kommentare (1)

Sauna-Besuche sind offenbar gut fürs Herz

Sauna-Besuche sind offenbar gut fürs Herz

Häufige Sauna-Besuche senken laut einer finnischen Studie das Risiko von Herzinfarkten und Herzkrankheiten deutlich.

Kommentare (3)

Formel für gesundes Joggen: Pro Woche zweieinhalb Stunden bei 8 km/h

Formel für gesundes Joggen: Pro Woche zweieinhalb Stunden bei 8 km/h

Eine Studie zeigte: Exzessive Jogger haben das selbe Sterblichkeitsrisiko wie Sportmuffel. Diese Erkenntnis zieht der Wissenschafter aus einer Langzeitstudie, die er über einen Zeitraum von zwölf Jahren an knapp 1100 Läufern und mehr als 400 bewegungsfaulen Menschen durchgeführt hat.

Kommentare (2)

Masern: "Impfmoral ist schlecht"

Masern: "Impfmoral ist schlecht"

Der Linzer Kinderarzt Roland Lanzersdorfer klärt über Gefahren für "Impfmüde" auf Masern können Lungen- oder Gehirnentzündungen hervorrufen.

US-Experten: Cholesterin ist keine Bedrohung

US-Experten: Cholesterin ist keine Bedrohung

US-Experten schätzen Cholesterin in Lebensmitteln nicht mehr als Gefahr für die menschliche Gesundheit ein. Künftig soll in den offiziellen Ernährungsratschlägen nicht mehr vor Lebensmitteln mit hohem Cholesteringehalt gewarnt werden.

Kommentare (2)

Unterstützung bei der Krebstherapie

Unterstützung bei der Krebstherapie

Manche Patienten leiden bei Behandlungen wie Chemotherapie oder Bestrahlungen unter Nebenwirkungen. Mittel aus der Apotheke können helfen, diese zu lindern.

Die Realität falsch eingeschätzt

Die Realität falsch eingeschätzt

Mit wahnhaftem Verhalten schützen sich manche Menschen vor der harten Wirklichkeit. Doch es gibt wirksame Therapien – und sogar Heilung ist möglich.

Bakterien ändern sich mit dem Patienten

Bakterien ändern sich mit dem Patienten

Ihre Anpassungsfähigkeit macht Bakterien zu Überlebenskünstlern. Wissenschafter der Veterinärmedizinischen Universität Wien berichten nun im Fachjournal "Plos One", dass sich Bakterien sogar sehr spezifisch ihrem Wirt anpassen.

Neuer HPV-Impfstoff: Hohe Wirkung erwiesen

Neuer HPV-Impfstoff: Hohe Wirkung erwiesen

Ein neuer Impfstoff schützt zu 90 Prozent gegen Gebärmutterhalskrebs.

Beziehungsweise

Beziehungsweise: Schulden

Franziska, 46: Unser Sohn ist 27 Jahre alt und hatte immer schon Schwierigkeiten, mit seinem Geld auszukommen. Seit letztem Jahr geriet seine finanzielle Situation jedoch völlig aus den Fugen. Obwohl mit uns und auch in der Schuldnerberatung schon viele Gespräche geführt wurden, will er seine Situation einfach nicht wahrhaben. Wie können wir helfen?

24. Februar 2015
Masern: "Impfmoral ist schlecht"

Masern - eine der ansteckendsten Erkrankungen

Masern sind eine weltweit verbreitete Infektionskrankheit, die durch das Masern-Virus (Morbilli-Virus, ein Paramyxovirus) übertragen wird.

Impfen oder nicht? Eltern sind bei diesem Thema sehr verunsichert

Eltern sehen Kinder-Impfungen mehrheitlich kritisch

WIEN. Die Liste der empfohlenen Kinder-Impfungen - Mumps-Masern-Röteln, Diphterie-Tetanus oder FSME - ist lang, dennoch steht die Mehrheit der österreichischen Eltern diesen kritisch gegenüber, wie eine vor zwei Jahren veröffentliche Umfrage zeigte.

ältere Artikel