Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 22. Februar 2018, 05:50 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 22. Februar 2018, 05:50 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Zwei deutsche Wintersportler von Lawinen in Tirol mitgerissen

FIEBERBRUNN/WESTENDORF. Zwei Wintersportler aus Deutschland sind am Mittwoch von Lawinen in Fieberbrunn und in Westendorf (beides Bez. Kitzbühel) mitgerissen worden.

ARCHIVBILD/THEMENBILD: LAWINENGEFAHR  / LAWINE / LAWINENWARNTAFEL

(Symbolbild) Bild: apa

Wie die Polizei berichtete, wurden beide teilverschüttet und konnten von den Einsatzkräften geborgen werden. Während ein 19-Jähriger mit schweren Wirbelverletzungen in die Klinik geflogen wurde, blieb der Ältere unverletzt.

Der 19-Jährige war gegen 14.00 Uhr im Skigebiet Fieberbrunn mit seinem Snowboard oberhalb der Gondelbahn Bergstation Reckmoos in den freien Skiraum eingefahren. Dabei löste er in dem über 30 Grad steilen Hang ein Schneebrett aus. Der junge Mann wurde rund 50 Meter mitgerissen und gegen eine Lawinenverbauung gedrückt. Der Teilverschüttete konnte selbst die Rettungskette in Gang setzen.

Der zweite Lawinenabgang hatte sich gegen 14.30 Uhr in Westendorf ereignet. Der 56-jährige Skifahrer fuhr von der Schneegrubenspitze ab und löste bereits beim zweiten Schwung in dem rund 40 Grad steilen Hang ein Schneebrett aus. Der Urlauber wurde etwa 40 Meter mitgerissen. Er konnte aber sein Airbagsystem auslösen und wurde nur teilverschüttet. Der 56-Jährige, der sich selbst befreite, musste jedoch mit dem Polizeihubschrauber geborgen werden, da seine Ski bei dem Lawinenabgang verschüttet worden waren.

 

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 07. Dezember 2017 - 10:33 Uhr
Mehr Chronik

Fünf Verschüttete bei Lawinenabgängen in Tirol

SANKT ANTON AM ARLBERG. Fünf Wintersportler sind am Mittwoch bei zwei Lawinenabgängen in St.

Bus-Katastrophe in Tirol verhindert - Franzose erhielt Medaille

STRASSBURG. Eine Tapferkeitsmedaille wurde einem Franzosen verliehen, weil er im Vorjahr ein schweres ...

Betrunkener schlief in McDrive ein

YBBS. Hungrig hat ein Mann in der Nacht auf Samstag eine Disco in Ybbs (Bezirk Melk) verlassen.

Kärntner bei Schlägerungsarbeiten getötet

HERMAGOR. Ein Todesopfer und einen Schwerverletzten hat am Mittwoch ein Arbeitsunfall in Hermagor gefordert.

Kopfschuss auf offener Straße in Wien: Nach Freispruch wird Prozess wiederholt

WIEN. Ab 1. März wird am Wiener Landesgericht für Strafsachen der Mordprozess gegen einen 28-jährigen Mann ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!