Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 18:28 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 18:28 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Vater erstochen: 18-Jähriger auf freiem Fuß

EBERGASSING. Jener 18-Jährige, der Anfang August in Ebergassing (Bezirk Bruck a. d. Leitha) seinen Vater erstochen haben soll, ist wieder auf freiem Fuß.

Polizei

(Symbolfoto) Bild: APA

Aufgrund einer Tatrekonstruktion am Dienstag seien die Haftgründe weggefallen, bestätigte Friedrich Köhl, Sprecher der Staatsanwaltschaft Korneuburg, entsprechende Medienberichte. Bisher sei Verdunkelungsgefahr angenommen worden.

Die Staatsanwaltschaft warte nunmehr auf noch ausständige Gutachten, sagte Köhl am Mittwoch. Dann werde über eine Anklage entschieden.

Opfer der Bluttat am Nachmittag des 4. August war ein 59-jähriger Landwirt geworden, der durch einen Messerstich tödlich verletzt wurde. Vorausgegangen war eine Meinungsverschiedenheit mit dem Sohn. "Es war Notwehr und kein Mord", hielt der Anwalt des jungen Mannes schon am Tag danach in einer Aussendung fest.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 13. September 2017 - 10:10 Uhr
Weitere Themen

Prozess um gefälschte Gemälde vertagt

KORNEUBURG. Im Korneuburger Prozess um gefälschte Gemälde großer internationaler Künstler ist am Dienstag ...

Kartnig ist die Fußfessel morgen los

GRAZ. Der ehemalige Sturm-Graz-Präsident Hannes Kartnig ist ab Mittwoch wieder ein freier Mann.

Brennender Lkw fuhr durch Scharnitz

SCHARNITZ. Eine Strohladung geriet am Montagnachmittag auf einem Lkw in Brand.

Mann soll Ehefrau umgebracht haben - Lebenslange Haft

GRAZ. Ein 37-jähriger Steirer hat sich am Dienstag im Grazer Straflandesgericht wegen des Verdachts des ...

Opa soll Enkelin vergewaltigt haben

FELDKIRCH. Weil er seine Enkeltochter vergewaltigt haben soll, hat sich am Dienstag ein 70-jähriger Mann ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!