Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. September 2017, 18:20 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. September 2017, 18:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Ungebetene Gäste: Wanzen auf alpinen Hütten

Alpine Hütten haben immer öfter mit Bettwanzen zu kämpfen.

Wie der Alpenverein mitteilte, ist die Klagenfurter Hütte von den Insekten befallen. Und weil gegen die Quälgeister bisher nichts half, musste der Nächtigungsbereich gesperrt werden. Österreichweit sei das kein Einzelfall – beim Alpenverein ist sogar von einer "Wanzenplage" die Rede. "Wir schätzen, dass zwischen zehn und 20 Prozent aller alpinen Hütten von Bettwanzen befallen sind", sagt Karl Selden, Vorsitzender des Alpenvereins Klagenfurt.

Dass der Befall mit mangelnder Hygiene zu tun habe, stellt Selden in Abrede: "Wanzenbefall wird definitiv nicht durch fehlende Reinlichkeit, sondern durch Einschleppung verursacht." Den Grund für die zunehmende Verbreitung ortet Selden unter anderem darin, dass es einen Trend zu Weitwanderungen gebe, wobei die Alpinisten im Rucksack nicht nur ihre Ausrüstung, sondern auch die Parasiten von Hütte zu Hütte schleppten.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 14. September 2017 - 00:04 Uhr
Weitere Themen

Prozess um gefälschte Gemälde vertagt

KORNEUBURG. Im Korneuburger Prozess um gefälschte Gemälde großer internationaler Künstler ist am Dienstag ...

Kartnig ist die Fußfessel morgen los

GRAZ. Der ehemalige Sturm-Graz-Präsident Hannes Kartnig ist ab Mittwoch wieder ein freier Mann.

Brennender Lkw fuhr durch Scharnitz

SCHARNITZ. Eine Strohladung geriet am Montagnachmittag auf einem Lkw in Brand.

Mann soll Ehefrau umgebracht haben - Lebenslange Haft

GRAZ. Ein 37-jähriger Steirer hat sich am Dienstag im Grazer Straflandesgericht wegen des Verdachts des ...

Opa soll Enkelin vergewaltigt haben

FELDKIRCH. Weil er seine Enkeltochter vergewaltigt haben soll, hat sich am Dienstag ein 70-jähriger Mann ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!