Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 24. April 2018, 02:54 Uhr

Linz: 17°C Ort wählen »
 
Dienstag, 24. April 2018, 02:54 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Toter Hund: Angeblich im Wäschetrockner gequält

GRATKORN. Der kleine Hund, der am Wochenende in Gratkorn nördlich von Graz tot vor der Tür seiner Besitzerin in einem Mehrparteienhaus gefunden worden war, konnte in einem Wäschetrockner getötet worden sein.

Das berichteten mehrere Medien auf ihren Online-Seiten. Seitens der Polizei wollte man das nicht bestätigen. Die Erhebungen und Befragungen seien noch im Laufen, so ein Polizeisprecher.

"Noch warm und wäschetrocknerfest" soll eine Botschaft gelautet haben, die bei dem toten dreijährigen Yorkshireterrier gefunden wurde. Bestätigt wurde das von der Polizei nicht, auf Anfrage wurde aber mitgeteilt, dass "die Parteien in dem Hause untereinander streiten".

Eine 49-Jährige war am Samstag nach einem Spaziergang in ihre Wohnung in dem Haus im Bezirk Graz-Umgebung zurückgekehrt und hatte das tote Tier entdeckt. Nach ihren Angaben hatte sie den Hund in ihrer Wohnung zurückgelassen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 20. März 2017 - 16:54 Uhr
Mehr Chronik

Leukämiepatient wurde von Polizei wegen Mundschutz verwarnt

WIEN. Ein 26-jähriger Leukämiepatient ist am 17. April am Wiener Handelskai bei einer Polizeikontrolle ...

Arbeiter auf Gemüsefeld von Blitz getroffen - lebensgefährlich verletzt

WIEN. Ein 29-jähriger Arbeiter ist Montagfrüh während eines heftigen Gewitters auf einem Gemüsefeld in ...

Achtjährigen gewürgt: Kein Urteil im Prozess gegen 41-Jährigen

WIEN. Kein Urteil hat es am Montag in der fortgesetzten Verhandlung gegen einen 41-jährigen Familienvater ...

Vier Monate alte Tochter sexuell missbraucht: Schuldspruch

KORNEUBURG. Des schweren sexuellen Missbrauchs seiner vier Monate alten Tochter ist ein 22-Jähriger am ...

Unfall-Gaffer fuhr beinahe Polizistin um

GRAZ. Eine Beamtin konnte gerade noch zur Seite springen, als ein von einer Unfallstelle abgelenkter ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!