Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 26. Mai 2018, 08:29 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Samstag, 26. Mai 2018, 08:29 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Seit drei Monaten vermisste Frau ist tot

STANS. Eine 49-jährige Tirolerin, die seit rund drei Monaten als vermisst galt, ist am Samstag tot am Georgenberg bei Stans (Bezirk Schwaz) gefunden worden.

Polizeidienststelle Polizeiposten Polizei

(Symbolbild) Bild: Weihbold

 

Eine Sprecherin der Polizei einen Bericht von ORF Radio Tirol. Aufgrund des Verletzungsmusters dürfte die Frau abgestürzt sein, erklärte die Beamtin. 

Die 49-Jährige war laut Obduktion an einer Kopfverletzung gestorben. Ein Wanderer der zum Wallfahrtsort St. Georgenberg unterwegs war, entdeckte die Tote unterhalb eine Brücke und verständigte die Polizei. Die Leiche wurde von der Bergrettung geborgen und ins Tal gebracht. Die Obduktion ergab schließlich, dass es sich um die Vermisste handelt.

Die 49-jährige Oberländerin war seit dem 15. Februar vermisst. Zuletzt war sie von Zeugen in Ischgl in einem Linienbus gesehen worden, der Richtung Landeck unterwegs war. Die Frau hatte weder Handy noch Geldtasche mitgenommen und hatte niemanden von ihrem Ausflug ins Unterland erzählt. Mehrere Suchaktionen waren ohne Erfolg gelieben.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. Mai 2018 - 13:08 Uhr
Mehr Chronik

43-Jähriger verunglückte bei Enduro-Veranstaltung tödlich

AMSTETTEN. Ein Steirer ist am Freitagnachmittag im Bezirk Amstetten mit seinem Motocross-Motorrad tödlich ...

Leiche in Biotonne Gericht sieht Mordverdacht

SALZBURG. Mit einem Unzuständigkeitsurteil endete am Freitag in Salzburg der Prozess gegen eine 61-jährige ...

Betrügerin lockte Pensionistin tausende Euro heraus

KREMS. Eine Betrügerin hat einer Pensionistin in Krems tausende Euro herausgelockt.

Mathematik-Matura dürfte heuer deutlich schlechter ausfallen

WIEN. Nach einem vom Bildungsministerium am Freitag veröffentlichten ersten Zwischenstand sind sowohl an ...

Statt Sexspielen Schlaftabletten verabreicht: "Verdacht in Richtung Mordes"

SALZBURG/MATTSEE. Im Prozess gegen eine 61-Jährige, die ihrem Lebensgefährten Schlaftabletten verabreicht ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!