Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:57 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Samstag, 16. Dezember 2017, 17:57 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Polizeibeamte reanimierten zwei Monate altes Baby

WIEN. Polizisten der Polizeiinspektion Berlagasse in Wien-Floridsdorf haben am Dienstag einem zwei Monate alten Mädchen vermutlich das Leben gerettet.

Die Lebensretter der Polizeiinspektion Berlagasse Bild: LPD Wien

Als der Säugling keine Atmung mehr gezeigt hatte, war die Mutter in Panik auf die Straße gelaufen, wo sie Nachbarn bemerkten, die die Polizei alarmierten. Die Beamten reanimierten das Kind per Herzdruckmassage, die sie vorsichtig mit den Fingern ausübten.

Die Polizisten hätten mit ihren Reanimationsmaßnahmen genau richtig reagiert, zitierte Polizeisprecher Patrick Maierhofer den Krankenanstaltenverbund (KAV). Kurze Zeit später setzte die Atmung der Kleinen wieder ein und sie begann zu schreien. Die Rettung hat den Säugling in Begleitung der Mutter ins Krankenhaus gebracht. Mittlerweile befindet sich das Mädchen auf der Normalstation des Krankenhauses und auf dem Weg der Besserung, sagte Maierhofer.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 03. Oktober 2017 - 14:48 Uhr
Mehr Chronik

18-jähriger Pkw-Lenker prallte gegen Felswand

INNSBRUCK. Ein 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer hat in der Nacht auf Samstag auf der Ötztalstraße ...

Heikle Lawinensituation in Tirol und Vorarlberg

INNSBRUCK. In Tirol und Vorarlberg haben die Experten am Samstag vor der "heiklen" Lawinensituation gewarnt.

Männer wollten Busfahrer mit Messer überfallen

PUCH. Zwei Männer haben am Freitag in den späten Abendstunden versucht, einen Busfahrer eines ÖBB ...

Missbrauchsvorwürfe: Bericht über Initiationsriten in der Südstadt

WIEN. Ein "Begrüßungsritual" soll es laut einem Bericht im Leistungssportzentrum Südstadt bei Wien gegeben ...

Getränke-Lkw auf A1 bei Amstetten verunglückt

AMSTETTEN. Der Unfall eines mit Getränken beladenen Lkw hat am Freitagvormittag für Behinderungen auf der ...
Meistgelesene Artikel   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!