Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. September 2017, 18:30 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. September 2017, 18:30 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

ÖAMTC warnt bei zwei Kindersitzen vor dem Kauf

WIEN. Bei zwei Kindersitzen für Autos sind bei aktuellen Tests "gravierende Sicherheitsmängel" festgestellt worden. "Der ÖAMTC rät daher dringend vom Kauf dieser Modelle ab", hieß es am Montag in einer Aussendung

(Symbolbild)

Bild: dpa

Betroffen sind der Recaro Optia und der Jane Grand, bei denen die Isofix-Verbindung beim Frontalaufprall nicht stand hielten. Wien. "Bei einem realen Unfall können schwere Verletzungen von Kind und Mitfahrer die Folge sein", erläuterte ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. "Wer bereits einen dieser Sitze gekauft hat, sollte sich an den Anbieter wenden", betonte er. 

Laut der Aussendung können sich beide Hersteller "die Ergebnisse nicht erklären und suchen nach den Ursachen". Jane habe vorübergehend die Auslieferung des Grand-Sitzes an den Handel gestoppt.

Alle Testergebnisse: ÖAMTC

Kommentare anzeigen »
Artikel 17. Juli 2017 - 12:15 Uhr
Weitere Themen

Mit Motorrad gegen Leitschiene geprallt - 42-Jähriger tot

GRAZ. Ein 42 Jahre alter Motorradfahrer ist am Freitagabend bei einem Verkehrsunfall in Graz ums Leben ...

Abgestürzter Pensionist wartete zwölf Stunden auf Hilfe

RADENTHEIN. Ein 77-jähriger Kärntner hat am Freitag nach einem Alpinunfall zwölf Stunden ausharren müssen, ...

Wanderin (57) in den Tod gestürzt

HEILIGENBLUT. Bei einer Wanderung auf das Schareck bei Heiligenblut (Bezirk Spittal/Drau) ist am Freitag ...

Dumm gelaufen: Passant half irrtümlich Dieb

WIEN. Das passiert auch nicht alle Tage: Ein Passant will einer jungen Frau zu Hilfe eilen und attackiert ...

Betrüger-Paar angezeigt

WIEN. Vorwurf: 251 Fälle in den vergangenen zwei Jahren.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!