Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 20. April 2018, 03:24 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Freitag, 20. April 2018, 03:24 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Nichtraucher stellen neue Forderungen

WIEN. Die Schutzgemeinschaft für Nichtraucher hat gestern in Wien weitreichende Forderungen gestellt.

Der Verkauf von Zigaretten an unter 18-Jährige solle genauso wie Zigarettenautomaten verboten werden. Österreich müsse seinen Ruf als "Aschenbecher Europas" loswerden, sagte Bundesleiter Robert Rockenbauer. Die Tabakgegner fordern zusätzlich, dass Rauchen nicht nur in Gaststätten, sondern auch in Vereinslokalen und bei Zeltfesten verboten werden soll. Shishas und E-Zigaretten sollten normalen Zigaretten gleichgesetzt werden. Kontrollen dieser Verbote sollten flächendeckend von der Exekutive durchgeführt werden.

Auch im Freien will die Schutzgemeinschaft das Rauchen einschränken. Rauchen neben Kindern oder Nichtrauchern solle auch unter freiem Himmel nicht mehr erlaubt sein.

Kommentare anzeigen »
Artikel 30. Januar 2015 - 00:04 Uhr
Mehr Chronik

Wien: Wirbel um Förderung von ATIB-Kindergarten

WIEN / LINZ. 227.000 Euro für den türkischen Moscheeverein – in Oberösterreich erhält ATIB keine ...

Nach Prozess um Vergewaltigungsvorwurf: Negativer Asylbescheid

ST. PÖLTEN. Der Asylantrag eines Afghanen, der im März gemeinsam mit einem weiteren 19-Jährigen vom ...

Babys vertauscht: 60.000 Euro Schmerzensgeld für Familie

GRAZ/WIEN. In der Causa der mutmaßlich am LKH Graz vertauschten Babys vor mehr als 27 Jahren hat nun der ...

Pizzeria in Hollabrunn gesprengt: Mehrjährige Haftstrafen

WIEN/HOLLABRUNN. Mit mehrjährigen Haftstrafen für sämtliche Beteiligte ist am Donnerstag am Wiener ...

Der Fall Fritzl: Zehn Jahre danach

AMSTETTEN. Am 19. April 2008 wurde die kranke Tochter des Peinigers vor dem Spital in Amstetten gefunden – ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!