Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 25. Mai 2018, 04:48 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 25. Mai 2018, 04:48 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Erdrutsch verlegte Straße: Hang "massiv" in Bewegung

MÜHLBACHL. Die Brennerstraße (B182) bleibt nach einem Hangrutsch Mittwochabend im Bereich Mühlbachl in Tirol (Bezirk Innsbruck Land) bis auf weiteres für den Verkehr gesperrt.

Erdrutsch verlegte Brennerstraße Bild: ZEITUNGSFOTO.AT/LIEBL DANIEL (APA/ZEITUNGSFOTO.AT/LIEBL DANIEL)

Dies teilte das Land am Donnerstag in einer Aussendung mit. Fachleute stellten bei einer Begehung fest, dass sich der betroffene Hang "nach wie vor massiv bewegt".

Die Straße war auf eine Länge von rund 20 Metern zwei bis drei Meter hoch mit Geröll, Baumstämmen und Schlamm verlegt worden. "Im betroffenen Hang ist noch viel Wasser drin und es rinnt ein Bach im Hang, wo sonst keiner fließt", erklärte Klaus Lamplmayr vom Sicherheitsreferat der Bezirkshauptmannschaft Innsbruck.

Die Ursache für den Hangrutsch sei eine sogenannte "Hangexplosion". "Die großen Niederschläge in der letzten Zeit haben dem ohnehin schon kriechend-rutschenden Hang stark zugesetzt, sodass er die Drainagen der Brennerautobahn aufgerissen hat. Durch dieses zusätzliche Wasser ist es dann zu einer sogenannten 'Hangexplosion' gekommen und die Mure abgegangen. Derzeit befindet sich der Hang nach wie vor massiv in Bewegung", sagte Landesgeologe Gunther Heißel.

Zuerst müsse der Hang einmal trocknen, was wegen der vorausgesagten Niederschläge wohl noch länger dauern werde, so Heißel. Danach könne erst mit der Sanierung des Straßenabschnitts begonnen werden. In einer weiteren Besprechung würden nun vor Ort Maßnahmen zur Sicherung des Hanges überlegt.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 14. September 2017 - 10:52 Uhr
Mehr Chronik

Ein Jahr Gefängnis für Alkolenker, der tödlichen Unfall verursachte

SALZBURG/LOFER. Wegen grob fahrlässiger Tötung ist ein 35-Jähriger in Salzburg zu einem Jahr unbedingter ...

Familiendrama in Wien: Töchter fanden getötete Mutter

WIEN. Eine 43 Jahre alte Frau ist am Donnerstagnachmittag in einer Wohnung in Wien-Favoriten getötet worden.

81-Jähriger durchfuhr mit Auto Gartenhäuschen und prallte gegen Hausmauer

FELDKIRCH. Ein 81-Jähriger ist am Mittwoch in Feldkirch mit seinem Pkw durch ein hölzernes Gartenhäuschen ...

Hubschrauber-Bergung kann ab Freitag richtig teuer sein

WIEN. Wer grob fahrlässig handelt und damit einen Hubschrauber-Einsatz der Polizei auslöst, muss ab ...

Lkw rauschte mit ausgefahrenem Kran in Autobahn-Wegweiser

ALTENMARKT. Auf der Tauernautobahn ist am Donnerstagvormittag ein Lkw mit hochgestelltem Ladekran in einen ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS
Bitte Javascript aktivieren!