05. Oktober 2017 - 10:49 Uhr · nachrichten.at/apa · Chronik

Drei verletzte Jugendliche nach Rauferei in Asylquartier

Gewaltfreie Jugend? 83 Prozent halten sich selbst für friedlich

Bild: (colourbox)

WOLFSBERG. In einem Asylquartier in der Kärntner Bezirksstadt Wolfsberg ist es in der Nacht auf Donnerstag zu einer handfesten Auseinandersetzung mit drei Verletzten gekommen.

Laut Polizei hatten fünf bewaffnete Tschetschenen drei 17-Jährige aus Afghanistan angegriffen, die anschließend ambulant behandelt wurden. Worum es bei dem Streit ging, war zunächst unklar.

Bereits am Mittwochnachmittag waren die Gruppen in einem städtischen Park verbal aneinandergeraten. Am späten Abend zogen die Tschetschenen im Alter von 16 bis 20 Jahren dann zu dem Quartier der Afghanen, sie hatten eine Schreckschusspistole, einen Totschläger, einen Baseballschläger und drei Messer dabei. Bei der Rauferei wurden die drei Afghanen mit Faustschlägen verletzt. Die Polizei stellte die Waffen später im Nahbereich des Quartiers sicher. Alle Beteiligten werden angezeigt.

Quelle: nachrichten.at
Artikel: http://www.nachrichten.at/nachrichten/chronik/Drei-verletzte-Jugendliche-nach-Rauferei-in-Asylquartier;art58,2698424
© OÖNachrichten / Wimmer Medien · Wiederverwertung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung
Bitte Javascript aktivieren!