Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 20. September 2017, 11:20 Uhr

Linz: 11°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 20. September 2017, 11:20 Uhr mehr Wetter »
Startseite  > Chronik

Bremsen von Wohnmobil versagten - Sechs Verletzte

SIRNITZ. Der 43-Jährige Lenker wollte hinter einem Tieflader anhalten und steuerte sein Wohnmobil nach dem Bremsdefekt in den Gegenverkehr. Auch zwei Kinder wurden verletzt

Die beiden Schwerverletzten wurden ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Bild: Symbolfoto: vowe

Sechs Personen sind am Dienstagabend bei einem Verkehrsunfall im Bezirk Feldkirchen in Kärnten verletzt worden. Laut Angaben des Lenkers hatten die Bremsen seines Wohnmobils versagt, als er hinter einem Lkw anhalten wollte - er kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Bei dem Unfall wurden auch zwei Kinder verletzt, teilte die Polizei mit. 

Der 43-jährige Lenker des Wohnmobils war in Sirnitz unterwegs, als er hinter einem Tieflader anhalten wollte - dieser war am rechten Fahrbahnrand abgestellt. Als der Kärntner bemerkte, dass die Bremsen nicht funktionierten, lenkte er das Wohnmobil auf die Gegenfahrbahn, wo ihm ein 76-jähriger Pensionist, ebenfalls aus Kärnten, mit seinem Auto entgegenkam. Beide steuerten ihr Fahrzeug neben die Fahrbahn, wo sie zusammenstießen. Das Auto stieß auch noch gegen einen geparkten Klein-Lkw. Der 76-jährige wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste aus dem Wrack geschnitten werden. Seine mitgefahrene 72-jährige Ehefrau wurde ebenfalls verletzt. Beide wurden der Rettung ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Im Wohnmobil wurden sowohl der Fahrer, als auch eine 62-jährige Frau und seine beiden Söhne, drei und fünf Jahre alt, leicht verletzt.

Kommentare anzeigen »
Artikel 09. August 2017 - 09:17 Uhr
Weitere Themen

Explosion in Einfamilienhaus in Hollabrunn

HOLLABRUNN. In Aspersdorf in der Gemeinde Hollabrunn hat sich am Mittwochvormittag eine Explosion ereignet.

Italienerin wandert auf Goethes Spuren auch durch Österreich

ROM/INNSBRUCK. Die 68-jährige italienische Bergführerin, Vienna Cammarota, wandert seit 25.

Feuer unter Stiege - Schule geräumt

KNITTELFELD. Wegen eines Brandes unter einer Stiege einer Schule im obersteirischen Knittelfeld (Bezirk ...

14-Jährige erstochen: Verdächtiger war amtsbekannt

WIEN. Der 18-jährige Afghane, der am Montag in Wien-Favoriten seine 14-jährige Schwester erstochen haben ...

Salzburger kassierte 260.000 Euro von Versicherung zu Unrecht

SALZBURG. Ein Fahrradsturz unter Alkoholeinfluss hat für einen 47-jährigen Salzburger schwere Folgen.
Meistgelesene Artikel   mehr »
Bitte Javascript aktivieren!